Bei Tanz und Karaoke – Eine Familienfeier in Kampong Cham

Ein ganz normaler Sonntag in Kampong Cham Ein Sonntag Nachmittag in Kampong Cham. Die Sonne brennt. Abseits der Touristenpfade spielen die Kinder auf der Strasse nahe des Mekongufers. Nur vereinzelt begegnen uns Gesichter, die auf westliche Touristen schliessen lassen. Wir treiben durch die Strassen, grüßen freundlich, beobachten das Geschehen und tauchen ein. Ziemlich tief, wie [...]
mehr lesen →

Der wilde Osten? – Auf nach Rattanakiri und Mondulkiri

Im wilden Osten- Rattanakiri Hoch im Nordosten des Landes ist Rattanakiri, die erste Provinz im wilden Osten (O- Ton Reiseführer) Kambodschas, die wir ansteuern. Rattanakiri ist neben Modulkiri eine der Regionen Kambodschas, die ostwärts des Mekong liegen und touristisch noch nicht den Stellenwert der südlichen und westlichen Provinzen des Landes haben. Das Areal besticht durch [...]
mehr lesen →

Zwischen Korruption und Sicherheit – eine Grenzüberquerung von Laos nach Kambodscha

Fast wieder wie bei der Deutschen Bahn Aufbruch auf den 4000 Inseln morgens um 8 Uhr. Ankunft in Stung Treng geplant um 12.30 Uhr. Tatsächliche Ankunftszeit etwa 14.30 Uhr. Dazwischen etwa 100 Kilometer reiner Fahrtweg und eine Grenze. Wobei der Weg über den laotisch- kambodschanischen Grenzposten Nong Nok Khian – Trapaeng Kriel die geringste Zeit [...]
mehr lesen →

Oh Tannenbaum! – Si Phan Don oder die 4000 Inseln im Mekong

Da läutet das Glöckchen am Heiligabend Es ist später Nachmittag, aber die Sonne knallt, trotz einer zarten Wolkenschicht, gnadenlos vom Himmel. Wir besteigen ein gelb- schwarz gestreiftes Langboot. Man könnte meinen Janoschs Tigerenten- Hype wäre wieder aufgelebt. Ein schlichtes Dach schütz vor der Hitze des Tages, während wir uns auf den niedrigen Brettern niederlassen, die [...]
mehr lesen →

Wieder eine Schleife – Der Loop zum Tad Lo auf das Bolaven-Plateau

Aufbruch auf das Bolaven-Plateau Früh am Morgen nach der Ankunft von Ilona und Florian starten wir mit Amélia (für alle, die es noch nicht mitbekommen haben, Amélia ist unser Motorrad und Ilona und Flo unsere Freunde aus Heidelberg) und einem gemieteten Scooter von Pakse zum Loop auf das Bolaven-Plateau. Und so brausen wir gemeinsam raus [...]
mehr lesen →

Besuch aus der Heimat- Wiedersehen in Pakse

Vorfreude in Pakse Es fühlt sich an wie immer. Wie immer, wenn wir Gäste oder Übernachtungsbesuch in unserer Kölner Wohnung bekommen. Wir sind in freudiger Erwartung und zaghaft aufgeregt. Aber, ich muss ja nun sagen „bekommen haben“, denn unser Zuhause ist jetzt ja hier auf der Reise. Das Hier ist gegenwärtig Pakse, eine eher unspektakuläre [...]
mehr lesen →

Von laotischem Stockbrot und dem Thakhek Loop

Stockbrot auf Laotisch Es ist früh am Sonntagmorgen. Die ersten, schwachen Sonnenstrahlen wärmen meine Haut. Nur langsam erwacht das Leben in den Strassen und Häusern. In die Stille hinein krähen nur die Hähne um die Wette. Vereinzelt steigen Rauchschwaden gen Himmel. Der Duft des Feuers kitzelt in meiner Nase. Vor mir erscheint ein sehr vertrautes [...]
mehr lesen →
Vientiane

Vientiane – Hauptstadt, Lebensader und natürliche Grenze

Wenn das Wörtchen „Reise“ aus dem Reisealltag verschwindet… … dann bedeutet dies im besten Falle, dass wir angekommen sind, im Einklang mit dem Leben vor Ort stehen und unseren täglichen Routinen nachgehen. Erlebnisse und Situationen fühlen heimisch und vertraut an. Aber es bedeutet auch, mit Gefühlen konfrontiert zu werden, die wir am Liebsten zurück in [...]
mehr lesen →

Vang Vieng sehen und hassen? Warum ein Zwischenstopp ein Muss ist

Vang Vieng sehen und hassen Unser erster Besuch vor sieben Jahren führte zu dem Fazit, dass man sich diesen Ort ersparen sollte. Daran hat sich nichts verändert, vielmehr hat sich unser Urteil bestätigt. Aus dem kleinen, damals schon partylastigen Städtchen ist ein Hotspot mit großen, unschönen Hotelklötzen geworden. Backpacker aus der ganzen Welt reisen hier [...]
mehr lesen →

Luang Prabang – Eine Stadt im Wandel der Zeit

Luang Prabang trumpft auf Die einstige Königsstadt. Königlich trumpft Luang Prabang vor allem wegen seines Reichtums an prachtvollen buddhistischen Tempeln auf, die den Ort und dessen Umland in gold- orange glänzen lassen. Ebenso wie diese unzähligen Vats, erscheint auch der Königspalast im Herzen des Ortes, der heute das Nationalmuseum beherbergt. Imposant strahlt er würdevoll im [...]
mehr lesen →
Page 5 of 12‹ Previous123456789Next ›Last »