Khoptschai lalai, lailalai, lai, lai, lai, lai… – Unsere Zeit zwischen Luang Prabang und Bangkok

Wie alles beginnt… Es ist Anfang März 2017 im Norden Thailands, als wir den fast brav wirkenden, jungen Mann mit den rotblonden Löckchen, den strahlenden Augen, und dem verschmitzten Lächeln im Gesicht kennenlernen, mit dem er nicht nur jede Schwiegermutter und Grossmutter um den Finger wickeln kann. Lukas tritt in unser Leben. Erst einen Monat [...]
mehr lesen →

Von alten Vertrauten, guten Bekannten, neuen Gesichtern und einem Baby in Luang Prabang

Die Dinger haben Suchtpotential Seine Augen leuchten schon wieder hell auf. Ich sehe, wie es ihm in den Fingerspitzen kribbelt. Die kleinen Hüpfer, die sein Herz macht, scheinen auf mich überzuspringen. Die Worte muss er gar nicht aussprechen, der Satz klingt auch so in meinen Ohren. „Ich will auch!“- Die Sucht nimmt überhand, mein Freund [...]
mehr lesen →

Pi Mai in Luang Prabang – Wie das laotische Neujahr ein Höhepunkt unserer Reise wird

Im Ausnahmezustand - Pi Mai in Luang Prabang Was für ein Spektakel! Luang Prabang befindet sich im Ausnahmezustand. Nein, ganz Laos bewegt sich dieser Tage im April fern ab des Alltags. Wir stehen kurz vor dem laotischen Neujahr, dem Pi Mai, dass nach dem buddhistischen Mondkalender im heissesten Monat des Jahres gefeiert wird. Die traditionellen [...]
mehr lesen →

Muang La – Abseits der ausgetretenen Pfade

Vom Luxus einer heissen Dusche - Ankunft in Muang La Kein Wecker. Keine Pläne. So lange im Bett liegen bis die ersten heissen Sonnenstrahlen ins Zimmer strömen und das stetige Rauschen des Flusses in meine Ohren vordringt. Ein spätes, langes Frühstück auf der Terrasse, direkt vor uns der Ausblick auf das glasklare Wasser der Strömung. [...]
mehr lesen →

Wer braucht schon eine Dusche? – Trekking in Phongsali

Irgendwie fügt sich alles - Endlich zum Trekking in Phongsali Eigentlich habe ich das Ziel schon von der Agenda gestrichen, obwohl ich doch unbedingt zum Trekking in Phongsali in den hohen Norden von Laos reisen möchte. Tagelange Regengüsse während unseres Laos-Besuchs im November halten uns davon ab. Aber irgendwie fügt sich ja dann doch immer [...]
mehr lesen →

Auf der klassischen Route – Eine zweitägige Bootsfahrt auf dem Mekong

Ein Abstecher in ein zwielichtiges Etablissement Ein irgendwie sehr ambivalenter Ort ist dieses Houay Xai. Auf der gegenüberliegenden Mekongseite winkt Thailand, wo die Uhren schon ganz anders ticken, als im oft verschlafenen Laos. Doch mag Houay Xai in der kleinsten Provinz der Volksrepublik auch ziemlich weit von den Zentren des laotischen Fortschritt entfernt liegen, so [...]
mehr lesen →

Oh Tannenbaum! – Si Phan Don oder die 4000 Inseln im Mekong

Da läutet das Glöckchen am Heiligabend Es ist später Nachmittag, aber die Sonne knallt, trotz einer zarten Wolkenschicht, gnadenlos vom Himmel. Wir besteigen ein gelb- schwarz gestreiftes Langboot. Man könnte meinen Janoschs Tigerenten- Hype wäre wieder aufgelebt. Ein schlichtes Dach schütz vor der Hitze des Tages, während wir uns auf den niedrigen Brettern niederlassen, die [...]
mehr lesen →

Wieder eine Schleife – Der Loop zum Tad Lo auf das Bolaven-Plateau

Aufbruch auf das Bolaven-Plateau Früh am Morgen nach der Ankunft von Ilona und Florian starten wir mit Amélia (für alle, die es noch nicht mitbekommen haben, Amélia ist unser Motorrad und Ilona und Flo unsere Freunde aus Heidelberg) und einem gemieteten Scooter von Pakse zum Loop auf das Bolaven-Plateau. Und so brausen wir gemeinsam raus [...]
mehr lesen →

Besuch aus der Heimat- Wiedersehen in Pakse

Vorfreude in Pakse Es fühlt sich an wie immer. Wie immer, wenn wir Gäste oder Übernachtungsbesuch in unserer Kölner Wohnung bekommen. Wir sind in freudiger Erwartung und zaghaft aufgeregt. Aber, ich muss ja nun sagen „bekommen haben“, denn unser Zuhause ist jetzt ja hier auf der Reise. Das Hier ist gegenwärtig Pakse, eine eher unspektakuläre [...]
mehr lesen →

Von laotischem Stockbrot und dem Thakhek Loop

Stockbrot auf Laotisch Es ist früh am Sonntagmorgen. Die ersten, schwachen Sonnenstrahlen wärmen meine Haut. Nur langsam erwacht das Leben in den Strassen und Häusern. In die Stille hinein krähen nur die Hähne um die Wette. Vereinzelt steigen Rauchschwaden gen Himmel. Der Duft des Feuers kitzelt in meiner Nase. Vor mir erscheint ein sehr vertrautes [...]
mehr lesen →
Page 1 of 212