SmartDownUnder – Smart in die Verlängerung

SmartDownUnder – Der Weg ist das Ziel

SmartDownUnder – wirklich smart ist der Weg, den wir für uns auswählen. Ohne Flugzeug möchten wir auf die andere Seite der Erde reisen. Die wohl beste Entscheidung, die wir für diese Reise treffen. Nach zehn Monaten auf dem Land- und Wasserweg kommen wir im Süden Thailands an und wissen: Der Weg über Land ist noch lange nicht beendet. Aber wie nur sind wir auf die absurde Idee gekommen, wir können diesen Weg in gerade mal dreizehn Monaten abschliessen? Klar, die reine Strecke ist locker zurückzulegen. Aber klar ist auch: Wir wollen reisen. Und wir wissen, wie wir reisen. Langsam, gemächlich, intensiv. Der Weg ist eben das Ziel.

Unser erstes, eigenes „Haus“

Es ist Mitte Mai. Wir sind immer noch in Südostasien. Nachdem wir heute für die nächsten sechs Wochen ein Haus auf Koh Pha Ngan, Thailand, gemietet haben, ist es auch nicht absehbar, so schnell weiter zu ziehen. Die Gründe, solange hier zu verweilen, sind vielfältig. Aber, sie sind auch an eine weitreichende Entscheidung gekoppelt. Stephan wird die Ausbildung zum Divemaster angehen. Anstrengend und zeitaufwendig, aber eine Basis, irgendwo, irgendwann unsere Reisekasse aufzubessern zu können.

Eine weitreichende Entscheidung

Aber spätestens in drei Monaten müssen wir eigentlich den Flieger nach Deutschland besteigen, um pünktlich zur Arbeit zu erscheinen. Doch vor uns liegen noch so viele, bisher unerreichte Orte, Wünsche und Träume für diese Reise. Noch mal zum Sprint ansetzen und auf direkter Strecke in die Zielgerade einlaufen? Sicher nicht. Was also tun? Wir erstellen schon vor Monaten eine Pro und Contra- Liste. Wir zählen brav unser Kleingeld. Wir diskutieren. Wir streiten. Wir träumen. Und wir treffen eine Entscheidung.

Von Umwegen und Einbahnstrassen

Wir bleiben. Bleiben auf Reisen. Gehen unseren Weg. Mit allen Umwegen, Einbahnstrassen und Schleifen, die wir drehen. SmartDownUnder geht in die Verlängerung.

Welche Überraschungen diese Reise für uns bereit hält, welche Stolpersteine es zu bezwingen gilt und wohin uns diese Verlängerung letztlich führen wird, bleibt offen. Aber, Ihr könnt, sollt und dürft uns natürlich weiterhin auf unserem Abenteuer begleiten.

Hier geht es weiter.

10 thoughts on “SmartDownUnder – Smart in die Verlängerung

  1. Ohho! Das klingt so gut und ich freu mich sehr für euch!!! Koh phangan war herrlich im Januar! Ich wünsche euch eine tolle zeit! Wo ist denn euer häuschen?

    Falls ihr mal lust auf kino habt, gönnt es euch. Super chillig, gemütlich und mit eigenen kopfhörern für jeden einzelnen besucher… ich fands super!
    Lasst es euch gut gehn und grüsst mir die insel!
    Corinna

    • Liebe Corinna,
      Januar auf Koh Phangan? Ich habe das Gefühl, wir haben uns gerade noch in Laos gesehen…
      Wir wohnen in Haad Yao, etwas erhöht, so dass wir immer noch das Meer sehen können. Die Tage vergehen wie im Flug. Stephan büffelt fleissig, während ich mich gerade ausgiebig von den Praktiken des Yogas inspirieren lasse. Seit gestern verdiene ich mir ein kleines Taschengeld dazu, um mir den Luxus dieses Vergnügens denn auch leisten zu können. 🙂
      Liebe Grüsse
      Edith

  2. Liebe Edith,
    ich lese immer gerne eure Berichte und ich finde es so toll , wie ihr euch für dieses Leben entschieden habt. Ja lebt euren Traum.
    lebt, fühlt schmeckt und freut euch des Lebens.
    Ich werde euch auch weiter begleiten. Fühl dich umarmt

    Liebe Grüße aus Bonn
    Britta

  3. Hallo Edith und Stephan
    Ja! Weiter so! Wir freuen uns schon auf die nächste Ecke! Wir freuen uns riesig für euch.
    Liebe Grüße senden Ulrich und Renate

  4. Hallo Edith, ich bin´s Manuela . Deine „alte“Kollegin. Ich habe deine Berichte auch immer mal verfolgt. Klasse. Finde deinen Mut super, einfach auszusteicgen. Weiter so und genieß es.

    • Hallo Manuela,
      es ist so schön von Dir zu hören, denn ich weiss ja gar nicht, wer eigentlich immer so „dabei“ ist, wenn ich erzähle. Da freue ich mich sehr. Ich hoffe, es geht Dir gut und Du geniesst weiterhin Deine Auszeiten bei Tanz und Musik und hoffentlich auch weiterhin in enger Verknüpfung Afrika 🙂
      Liebe Grüsse Edith

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.