Zeitvertreib auf Reisen

Langeweile – Kenne ich nicht! Meine Favoriten zum Zeitvertreib auf Reisen

Stunden wie Kaugummi? Vom Zeitvertreib auf Reisen

Wer kennt es nicht? Das Gefühl, dass Wartezeiten auf Flughäfen, Busbahnhöfen und in Transferbereichen mehr Zeit in Anspruch zu nehmen scheinen, als die eigentliche Reisedauer. Langstreckenflüge, endlos erscheinende Bummel-Busfahrten, lange Zugreisen oder eine Nacht am Airport gehören eben auch dazu. Und manchmal sind es sogar die unvergesslichsten und erzählenswertesten Erlebnisse, die eine Reise ausmachen. Doch häufig ziehen sich diese Stunden auch wie Kaugummi. Grund genug, Dich schon vor Beginn mit Deinem Zeitvertreib auf Reisen auseinanderzusetzen.

Zeitvertreib auf Reisen – Was es in der digitalen Welt zu beachten gibt

Filme und Serien für Laptop und Tablet, Musik auf dem Smartphone. Die Nutzung digitaler Medien ist heute auch für den Zeitvertreib auf Reisen nicht mehr wegzudenken. Allerdings solltest Du  diese ggf. gut vorbereiten. Denn, je nachdem, wo Dich Deine Reise hinführt, sind Funklöcher und schlechter bis gar kein Netzempfang keine Seltenheit. In jedem Fall solltest Du daran denken, Deine Downloads bereits vor der Reise zu machen und auch Offline-Apps und -Angebote zu nutzen. Auch solltest Du Dich mit den Rahmenbedingungen der Anbieter auseinandersetzen, über die Du Filme, Bücher oder Musik beziehst. Andernfalls könnte es passieren, dass Deine Optionen eingeschränkt sind, sobald Du über einen ausländischen Server einkaufen möchtest.

Aber nun zu meinen ganz persönlichen Favoriten zum Zeitvertreib auf Reisen:

1.Bücher:

Wer Bücher liebt, wird die Lese-Freiheit der E-Reader mögen lernen

Ich liebe Bücher! Echte Bücher aus Papier. Aber viele Jahre als Backpacker haben auch mich gelehrt, dass dieser Zeitvertreib auf Reisen ganz schön schweres Gepäck bedeutet. Und somit haben auch bei mir der E-Reader und das Smartphone Einzug erhalten. Langweile wird garantiert nicht aufkommen, denn Lesestoff gibt es schliesslich genug. Schmökern im Reiseführer, Literatur zum Urlaubsland, spannungsgeladene Thriller oder Kitsch-Romane zum Abschalten – es ist für jeden was dabei. Und beim Lesen vergeht die Langweile und erst Recht die Zeit wie im Flug.

Der Kindle von Amazon

Der Kindle von Amazon begleitet mich auf jeder Reise. Er ist leicht und bietet durch seine Grösse und die Display-Beleuchtung idealen Lesekomfort. Buchempfehlungen und der Einkauf neuer Literatur laufen unproblematisch über mein Amazon-Konto. Eigene Merk- und Leselisten vereinfachen einem Vielleser die Verwaltung seines imaginären Bücherregals enorm.

Die Lücken des Kindles

Doch aufgepasst! Der Kindle hat auch seine Lücken. Der Austausch von Büchern mit anderen E-Book-Inhabern ist offiziell nicht möglich. Es scheint irgendwelche Tricks und Kniffs zu geben, dies zu umgehen. Aber ich gestehe, dass meine Motivation bisher nicht besonders hoch war, mich eingehender mit diesem Thema zu beschäftigen.

Die Tücken des Kindles

Eine Tücke, welche aber wohl eigentlich dem Schutz vor Missbrauch durch Dritte zugrunde liegt, ist der Kauf neuer Literatur während einer längeren Auslandsreise. Gibst Du bei Amazon eine gültige Adresse im Ausland an, ist alles gut. Bei längeren Reisen, ohne feste Adresse, wirst Du aber vermutlich irgendwann ein Problem bekommen. Nachdem Du nämlich zwei- oder dreimal (genaue Anzahl scheint willkürlich) über fremde, ausländische Server Bücher gekauft hast, wird Dein Konto gesperrt. Aufgrund dessen habe über dieses Problem einfach schon vor der Abreise mit Amazon kommuniziert. Der wirklich freundliche Mitarbeiter erklärte, dass ich  mich einfach per Mail melden solle, sobald dieses Problem auftaucht. Der  Server solle dann unkompliziert wieder freigeschaltet werden.

Meine Top 3 der Reiseliteratur

Eat Pray Love (Elizabeth Gilbert): Ein Frauenbuch. Aber eines, dass den Einstieg in eine längere Reise durchaus positiv untermalen kann. Es geht darum, einen Schnitt zu machen. Neue Wege zu gehen. Das alte Leben in Teilen hinter sich zu lassen. Es geht ums Reisen. Und um Selbstfindung. Um Esoterik. Und um Liebe. Und auch, wenn jeder den Kinofilm jener Pretty Woman Julia Roberts schon gesehen hat und weiss, wie die Geschichte ausgeht. Eat Pray Love ist ein guter Einstieg für Deine eigenen, neuen Wege.

The Travel Episodes (Herausgegeben von Johannes Klaus): Mittlerweile gibt es bereits das zweite und dritte Buch nach dem gleichen Prinzip. Ein Reisebuch. Kurzgeschichten aus der ganzen Welt. Reisegeschichten von Menschen, die leben wie Du und ich. Zusammengetragen zu einem bunten, facettenreichen Reiseschmöker, der Lust auf neue Abenteuer macht.

Ein Buch Deiner Wahl, welches an eine Bedingung geknüpft ist (Eine dringende Empfehlung von mir persönlich): Die Handlung oder das Thema des Buches müssen im Kontext zu dem Land stehen, in welchem Du gerade unterwegs bist. Alles andere liegt frei im Rahmen Deiner Interessen. Sachbücher, historische Romane, Biografien oder ein guter Thriller – alles darf, nichts muss. Aber dennoch sei Dir empfohlen zu überlegen, welches Buch Dich wirklich anspricht. Welchem Buch Du zutraust, Dich der Stimmung, der Geschichte, der Atmosphäre des Landes näherzubringen. Das kann auf sehr unterschiedliche Weise geschehen.

Drei Beispiele und Lese-Empfehlungen 

  • Dr. Siri und seine Toten (Colin Cotterill) für Laos Band 1 einer Reihe wirklich unterhaltsamer Krimis, die in den 1970er Jahren in dem südostasiatischen Land spielen.
  • Sturz der Titanen (Ken Follett) für Russland Band 1 der Jahrhundert-Triologie. Es folgen Winter der Welt und Kinder der Freiheit. Im Fokus der Romane stehen mehrere Familien, deren Lebenswege über mehrere Generation miteinander verbandelt sind. Von Beginn des 20.Jh. bis etwa zum Ende des Kalten Krieges begleiten und prägen die Protagonisten das politische Weltgeschehen dieser Zeit. Historisch treffsichere und packende Bücher zugleich.
  • Picknick mit Bären (Bill Bryson) für die USA wäre meine erste Wahl, wenn ich dort in die Nationalparks aufbrechen würde.

2. Hörbücher:

Augen zu und abschalten! – Das Hörbuch zum Zeitvertreib auf Reisen

Augen zu und abschalten! Ob irgendwo im lauten, stickigen Bus, hoch über den Wolken oder in der Wartehalle eines wuseligen Bahnhofs. Ein packendes Hörbuch kann Dich ganz schnell in eine andere Welt versetzen. Eine angenehme Stimme, die Dir ins Ohr säuselt, wird Deinen Zeitvertreib auf Reisen versüssen und verkürzen. Nein, Hörbücher sind definitiv nicht nur was für alte Leute, deren Augen zu schwach zum Lesen sind. Die Hörbuch-Industrie hat sich in den vergangenen Jahren ungemein entwickelt. Nahezu jedes Buch vom Fantasy-Roman bis zum Erziehungsratgeber ist heute als Audio-Version erhältlich.

Audible verspricht markante und angenehme Stimmen

Und natürlich ist auch hier längst das Download-Zeitalter angebrochen, dass das Hörvergnügen auf dem Smartphone ganz leicht Offline ermöglicht. Ich persönlich schwöre auf Audible. Als Abonnent bin ich mit weniger als 10€ im Monat dabei. Dabei kann so viele Hörbücher herunterladen wie ich möchte. Die Auswahl ist riesig. Du kannst Dich auf Dein persönlich liebstes Gebiet fokussieren und bekommst regelmässig gute Empfehlungen oder Hinweise zu Neuerscheinungen. Schlafmodus und Lesezeichen helfen Dir dabei, nichts zu verpassen.

Hörbücher eignen sich auch hervorragend im Alltag

Hörbücher eignen sich übrigens auch hervorragend über den Zeitvertreib auf Reisen hinaus. Sie offerieren eine Abwechslung durch den Berufsverkehr zur/von der Arbeit oder als Untermalung beim Kochen oder Putzen. Ich beschränke mich bei Hörbüchern fast immer auf gute Krimis und Thriller. Markante Stimmen und die Kunst des Vorlesers, unterschiedlichste Stimmungen und ungeheure Spannung hervorzurufen, weckt meine Konzentration immer wieder aufs Neue. Meine drei persönlichen Lieblings-Reihen für wundervolle Hörerlebnisse möchte ich Euch hier kurz vorstellen.

Meine persönlichen Lieblinge unter den Hörbuch-Reihen

Jo Nesbø: Harry-Hole-Reihe: Beginnend mit Band 1, Der FledermausmannKomplexe, spannungsgeladene Skandinavien-Krimis. Im Mittelpunkt steht der ziemlich abgerockte Ermittler Harry Hole, dessen Persönlichkeit in mittlerweile 11 Fällen, ergründet wird. Eindrucksvoll wiedergegeben von Uve Teschner würde ich empfehlen, die Reihe chronologisch anzugehen.

Pierre Martin: Madame le Commissaire-Reihe: Gelesen von Gabriele Blum beginnt die unaufgeregte Reihe um die unkonventionelle, grundsympathische Protagonistin Isabelle Bonnet mit dem ersten Band Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer. Ich habe ich den vergangenen Jahren die verschiedensten Frankreich-Krimis für mich entdeckt. Grossartige Literatur, wie ich finde, die ich immer wieder in eine besondere Stimmung versetzt. Was vielleicht in Zusammenhang mit dem immer recht entspannt beschriebenen Lebensgefühl der Franzosen steht.

Tess Gerritsen: Maura Isles und Jane Rizzoli-Reihe: Grundstein meiner letzten Empfehlung ist das schon vor mehr als 10 Jahren erschienene, recht bekannte Buch Die Chirurgin. Mittlerweile hat die Autorin die Geschichten um das Bostoner Ermittlerduo in zwölf, mitunter sehr blutrünstigen Fällen weitergesponnen. Obwohl ein wirklich guter Vorleser, bin ich immer etwas enttäuscht, wenn Michael Hansonis die Romane spricht. Denn einige Bücher der Reihe werden von der grossartigen Mechthild Großmann gelesen. Ihre tiefe, raue Stimme lässt die gespenstische Stimmung der Handlungen zu einem absoluten Gänsehaut-Erlebnis werden.

3. Vokabeltrainer:

Nicht nur ein Zeitvertreib auf Reisen – Aktiv Vokabeln lernen 

Es ist nicht nur ein Zeitvertreib auf Reisen, Du lernst auch noch etwas dabei. Im besten Fall kannst Du das gelernte sogar gleich aktiv anwenden. Vokabeltrainer ist das Stichwort. Smartphone-Apps ermöglichen Dir, auch in kurzen Sequenzen zwischendurch, neue Wörter zu lernen, alte aufzufrischen oder Fragen und Fehler zu klären, die Dir immer wieder im Sprachgebrauch über den Weg laufen.

Die Qual der Wahl 

Das Angebot ist jedoch riesig. Und daher musst Du ganz gezielt recherchieren und ggf. selbst ausprobieren, was Dir gefällt. Bei der Auswahl spielt es eine wesentliche Rolle, was genau Dein Ziel ist. Willst Du eine Sprache neu und richtig erlernen? Dann macht es vielleicht Sinn, Geld zu investieren. Denn ein kompletter Sprachkurs ist mit kostenlosen Apps eher nicht drin. Möchtest Du Dir aber einen Grundwortschatz in einer fremden Sprache aneignen, eine bereits erlernte Fremdsprache auffrischen und zugleich Deinen Vokabelschatz ausbauen, dann wirst Du auch kostenlos fündig.

Zwei kostenlose Optionen zum Trainieren der Vokabeln

Ich finde es schwierig Empfehlungen zum Thema „Lernen“ auszusprechen. Schliesslich braucht jeder Mensch andere Rahmenbedingungen und lernt sehr individuell. Aber, ich kann Euch meine beiden aktuellen Vokabeltrainer-Apps vorstellen, die ich über den Google Play Store heruntergeladen. Dabei sind sie  unterschiedlichen Zielen gewidmet.

Vokabeltrainer (Ruben Gees): Kostenloser Vokabeltrainer zur Auffrischung einer bereits erlernten Fremdsprache. Der schlichte Name verspricht ein ebensolches, sehr eingeschränktes Angebot. Aber dieses simple Konzept offeriert ein erfolgsversprechendes Angebot. Um die App sinnvoll zu nutzen, brauchst Du zeitgleich eine Übersetzer-App. Da empfehle ich klar dict.cc von Paul Hemetsberger. Und nun kannst Du Dir Dein individuelles Vokabelbuch erstellen. Ich finde dies ungemein sinnvoll. Denn, wer kennt das nicht? Du liest etwas, sprichst mit jemanden und immer wieder bleibst Du an den gleichen Vokabeln hängen, die Du nicht kennst. Bei diesem Vokaltrainer speicherst Du die Wörter inklusive Übersetzung in Deinem Vokabelbuch. Anschliessend kannst Du sie zwischendurch immer abrufen und somit Deinen ganz persönlichen Gebrauchs-Wortschatz erweitern und festigen.

50 Sprachen lernen, 50 languages: Teilweise kostenloser Vokabeltrainer. Er bietet Dir 50 verschiedene Sprachen an, in den Du Kenntnisse erwerben kannst. Du entscheidest Dich für eine Sprache und kannst Dir herunterladen, was Du benötigst. Grundkenntnisse und Vokabeln kannst Du kostenlos und teils spielerisch offline erlernen. Darüber hinaus gibt es Bereiche, die nur online nutzbar sind oder für die Du zahlen musst. Mich überzeugt die Vielfältigkeit der App und die Optionen, die mir über das kostenlose Vokabeltraining ermöglicht werden.   

4. Kreuzworträtsel:

Erinnerungen an die Kindheit

Schon als Kind habe ich kleine Lern- und Rätselbücher mit in den Urlaub genommen. Kompakte Kreuzworträtsel- oder Sodoku-Büchlein können der ideale Begleiter im Gepäck sein und Dir die Langeweile auf eine Reise schnell vertreiben. Ich bevorzuge mittlerweile die wöchentlichen Rätsel, die in Die Zeit und im Magazin der SZ (Süddeutsche Zeitung) erscheinen. Beide fordern das Hirn und benötigen Zeit. Aber genau das finde ich sehr reizvoll. Denn so kann ich mich mit den kniffeligen Rätseln Tag für Tag und immer wieder mit einer gewissen Distanz beschäftigen. Das schafft frische Ideen und Gedanken. Und im besten Fall finde ich bis zur nächsten Woche die Lösungen.

Um die Ecke gedacht wird auch bei Das Kreuz mit den Worten 

Leider neigen sich auch die kostenlose Online-Angebote der überregionalen Zeitungen langsam dem Ende zu, was ich aber absolut nachzuvollziehen kann. Darüber hinaus sind die Rätsel leider nur online am Computer zu lösen. Alternativ kannst Du sie Dir ausdrucken und z.B. schon ein paar Wochen vor Deinem Urlaub sammeln und mitnehmen.

Das Kreuz mit den Worten: Jeden Freitag im SZ-Magazin. Die Online-Version des Magazins kostet aber mittlerweile auch mit einem Tagespass 1,99€

Um die Ecke gedacht: Das kostenlose Rätsel in der Zeit

Skat, Doppelkopf, Mau Mau

5. Spiele als Zeitvertreib auf Reisen:

Der altbewährte Klassiker

Bist Du mit einem Reisepartner unterwegs ist das simple Kartenspiel nicht nur ein Zeitvertreib auf Reisen von A nach B. Wartezeiten im Restaurant oder die letzten Stunden des Abends können wundervolle Momente sein, ein paar Runden miteinander zu zocken. Wahlweise sind andere, kleine und leichte Reisespiele eine Option. Allerdings bietet schon das einfache Skatblatt einen ziemlichen Variantenreichtum, was die Spielmöglichkeiten betrifft. Bauernskat, MauMau und Sechundsechzig sind unsere Klassiker zu Zweit. Mit einem Romméblatt im Gepäck erweiterst Du nicht nur die Spielvarianten, sondern auch die Anzahl der Mitspieler. Rommé oder Doppelkopf sind dabei nur zwei der vielfältigen Optionen des amüsanten Kartenzockens in grosser Runde.

Spiele für Zwei

Neben Kartenspielen gibt es eine ganze Reihe kleiner und handlicher Spiele für zwei Personen, die in Dein Reisegepäck passen. Trotz vielfältiger neuer Angebote in den vergangenen Jahren, greifen wir auch hier auf Altbewährtes zurück. Die Siedler von Catan, Das Kartenspiel gehört nach vielen Jahren immer noch in unseren Rucksack. Aber auch Spiele wie Bohnanza oder Wizard (ab drei Personen) können so manche Reise zum Vergnügen werden lassen…

Eure kreativen Ideen zum Zeitvertreib auf Reisen sind gefragt

Und nun bin ich gespannt. Ich bin neugierig und offen, wie Euer persönlicher Zeitvertreib auf Reisen ausschaut? Habt ihr kreative Ideen und Anregungen für mich und andere Traveller, um auch weiterhin keine Langeweile aufkommen zu lassen, wenn es mal wieder etwas länger auf der Reise dauert?

*HINWEIS: In diesem Bericht sind Affiliate-Links enthalten

Ein kleiner, kostenloser Beitrag für Dich als Leser, aber ein grosser, unterstützender Beitrag für uns als Reisende. Affiliate-Programm bedeutet, dass wir für alle Artikel oder Unterkünfte, die Du über einen Werbe-Banner auf unserer Website kaufst oder buchst eine kleine Provision erhalten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir auch selber nutzen oder guten Gewissens empfehlen können. Dabei entstehen Dir keine Mehrkosten, aber wir können unsere Reisekasse ein wenig aufstocken. In Folge dessen können wir Euch auch weiterhin mit Geschichten und Bildern aus der Ferne zum Eintauchen und Abtauchen in andere Welten  animieren.