Mit dem Bulli durch Europa – Ein Leben im VW Bus

von Edith
Ein Jahr Auszeit Vanlife

Süd- und Osteuropa mit dem Bulli – Leben im VW Bus

Wie lange sehnen wir uns danach endlich wieder unsere Zelte abzubrechen und auf grosse VW Bus Tour zu starten, ein Leben im VW Bus zu geniessen? Wo uns die Pandemie im letzten Jahr gar nicht erst in die Versuchung führt, aufzubrechen, hindert sie uns in diesem Jahr zunächst daran, eine endgültige Entscheidung zu treffen.

Erst Ende April fällt der Hammer. Wir entscheiden uns für ein Jahr Auszeit und stellen unsere Wohnung zur Untermiete ins Netz. Schon bald sind wir fündig in Sachen Untermieter. Der 01.07. ist Stichtag. Stephan hat längst gekündigt, ich selbst warte sicherheitshalber bis kurz vor der Abreise. In diesen Zeiten weiss man schliesslich nie…

Leben im VW Bus – Ein Winter in der Wärme

Doch wo liegt das Ziel unserer Reise mit dem VW Bus durch Europa? Was soll unsere VW Bus Reise ausmachen? Schon seit Anfang 2020 sind wir stolze Besitzer eines VW T4 Syncro California Campers, der uns eigentlich auf einen Bulli Roadtrip über Georgien und Kasachstan, quer durch Asien und schliesslich bis in den Oman bringen sollte.

Ein Jahr Auszeit mit dem VW T4 Syncro California Camper

Die Umstände lassen uns zweifeln, dass das aktuell eine gute Idee ist. Aber, wir sind flexibel. Und schliesslich fehlen uns grosse Teile Europas, die wir noch entdecken möchten. Ziel ist es, allem voran, den Winter in der Wärme zu verbringen. Irgendwo reisen, arbeiten und genussvoll leben.

Der Weg ist das Ziel – Der Bosporus wartet

Der grobe Plan besteht darin, zunächst über den Balkan bis auf den Bosporus zu reisen und zumindest ein wenig asiatische Luft zu schnuppern. Ob uns der Weg mit dem Bulli durch Europa weiter in den Südosten oder schliesslich vielleicht nach Westen auf die Kanaren leitet, bleibt zu diesem Zeitpunkt offen.

Aber wie, wenn nicht so, können wir uns treu bleiben und frei nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“, langsam, Schritt für Schritt mit offenen Augen und Ohren reisen und dabei neue Länder, Landschaften und Menschen kennenlernen?

Vanlife - Ein Jahr Auszeit

Zu Besuch bei Freunden – Eine VW Bus Tour durch Deutschland

Ein Jahr Auszeit. Leben im VW Bus. Welch eine Aussicht. Abschliessend geimpft, den digitalen Impfpass im Gepäck starten wir tatsächlich am 01.07.2021 unsere VW Bus Tour quer durch Süd- und Osteuropa. Die erste Nacht ernennen wir zum Flitterwochen-Revival und nächtigen auf unserem Lieblingsstellplatz in Rech an der Ahr.

Und auch die darauf folgenden Tage verbringen wir mit den Besuchen von Freunden an der Mosel, in Heidelberg und Darmstadt, bevor unsere Reise mit dem VW Bus durch Europa endlich so „richtig“ beginnt.

Landvergnügen Stellplatz für Wohnmobile

Leben im VW Bus – Auf zu den ersten Landvergnügen diesen Jahres

Der Regen sitzt uns im Nacken, so dass wir unser ursprüngliches Vorhaben den Norden Baden-Württembergs und Bayerns ausgiebiger zu erkunden, kippen.

Mit dem VW Bus über Italien reisen und von dort mit der Fähre nach Albanien übersetzen. So der ursprüngliche Plan. Doch so landen wir unerwartet im Süden und Südosten Bayerns, wo wir gleich drei Landvergnügen geniessen dürfen.

Natur pur zwischen Kühen, Hühnern, Gänsen und Schafen auf diversen Höfen. Welch wunderbare Vanlife-Welt!

Ein Jahr Auszeit - Vanlife

Stellplatz frei im Motor-Yacht-Club

Unsere kleine VW Bus Reise durch Deutschland endet, als wir die Grenze zu Österreich passieren. Es schüttet aus Eimern, doch schon wenige Kilometer weiter strahlt die Sonne uns entgegen und so landen wir im entspannten und wirklich schönen Yachthafen des Motor-Yacht-Clubs-Kachlet in Landshaag/ Feldkirchen an der Donau.

Ein sehr gastfreundliches Willkommen wird uns zuteil, so dass wir uns extrem wohlfühlen und den Nachmittag im entspannten Vanlife-Dasein ausklingen lassen. Was für ein Leben im VW-Bus!

Camping-Tipp: Reisewäscheleine*

Handlich, praktisch, leicht. Mit einer Reisewäscheleine* kannst Du das Mitschleppen von Wäscheklammern vermeiden und Deine Klamotten auch bei Wind trocknen. Die gezwirbelte Leine ermöglicht es Dir nämlich Deine Klamotten einzuklemmen. Weitere Tipps und Empfehlungen zu nützlichen, funktionalen Reiseutensilien findest Du auf unserer Roadtrip Packliste.

*HINWEIS: Dieser Bericht enthält Werbung und Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir für alle Artikel oder Unterkünfte, die Du über einen solchen Link auf unserer Website kaufst oder buchst eine kleine Provision erhalten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir auch selber nutzen oder guten Gewissens empfehlen können. Dabei entstehen Dir keine Mehrkosten und Du unterstützt uns darin auch weiterhin gute und informative Artikel auf Hummeln im Arsch zu veröffentlichen. Wir danken Dir für Deine Unterstützung.

Das könnte Dich auch interessieren

4 Kommentare

Denny 11. Juli 2021 - 12:32 pm

Hallo Ihr Zwei, ich drücke Euch die Daumen und wünsche Euch eine schöne Reise und immer heile Reifen🙂 Sovern Ihr weitere Nachrichten hinterlässt werde ich sie mit Freude verfolgen.
Ich bin auch ein Besitzter eines T4 Syncro aber mit einem eigenen Ausbau.
Also ich wünsche Euch alles gute und bis bald

Antworten
Stephan 11. Juli 2021 - 4:57 pm

Hallo Denny,
danke erstmal! Die Daumen können wir immer gebrauchen.
Eigener Ausbau ist tatsächlich sehr cool. Da steckt sicher eine Menge Arbeit und Liebe drin, aber es ist dann auch so, wie Du es haben möchtest. Wir bleiben blogtechnisch auf jeden Fall dran und werden berichten. Vielleicht trifft es sich ja irgendwo im Offroad.Road-Modus zu einem persönlichen Schnack.
Beste Grüße aus Österreich
Edith & Stephan

Antworten
Di 29. Juli 2021 - 11:28 pm

Hallo ihr 2. Schön, daß man euch hier lesen kann. Mir fehlt Stefans Geklimper ein wenig. 🤣 Euch weiter eine tolle Zeit. Viele Grüße aus der 3
Diana

Antworten
Edith 31. Juli 2021 - 8:31 am

Moin Diana,
das Geklimper (Stephan hat sich eine Ukulele für die Reise gekauft – klein und kompakt) bekommen mittlerweile nur wenige Leute mit, es denn denn, wir haben mal Nachbarn beim Campen. Dafür darf ich Rythmus-Katastrophe aber umso lauter schief und taktlos mitsingen.;-)
Wir geniessen Rumänien gerade, wobei das Wetter hier in den Bergen aber auch für tägliche Unwetterwarnungen sorgt. Hoffentlich wird der Sommer bei Euch besser als bisher und Ihr bekommt noch ein wenig Sonne ab… Liebe Grüsse

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.