Nordmazedonien Roadtrip mit dem Camper

von Edith
Nordmazedonien Roadtrip mit dem Camper - Wohnmobil - Wildcampen am Prespasee

Wohnmobil Roadtrip durch Nordmazedonien

Unser Nordmazedonien Roadtrip mit dem Camper ist nur von kurzer Dauer. Eigentlich sind wir auf der Durchreise. Aber das Land lädt zum längeren Verweilen ein. Wir werden von einer sensationellen Landschaft überrascht, lernen die unglaubliche Gastfreundlichkeit der Menschen kennen und stellen fest, dass eine Reise mit dem Wohnmobil durch Nordmazedonien noch ein echter Balkan Geheimtipp ist.

Imposante Berge, wilde Landschaften und herrliche Seen überzeugen, während wir das Land mit dem Camper erkunden. Doch auch die kulturellen Sehenswürdigkeiten in Nordmazedonien sind bemerkenswert.

Steeg am Ohridsee - Nordmazedonien Roadtrip mit dem Camper - Wohnmobil
Nordmazedonien - Ohridsee

In unserem Wohnmobil-Reisebericht über Nordmazedonien informieren wir Dich über die Rahmenbedingungen, die für einen Roadtrip mit dem Camper von Bedeutung sind.

Darüber hinaus berichten wir von unseren Erfahrungen beim Camping und Wildcampen in Nordmazedonien und stellen Dir unsere Reiseroute vor.

Nordmazedonien Roadtrip – Rund um die Einreise

Grundsätzlich bedarf es eines gültigen oder vorläufigen Personalausweises oder Reisepasses zur Einreise nach Nordmazedonien. Du darfst bis zu 90 Tage ohne Visum im Land bleiben.

Für die Einreise mit dem Wohnmobil nach Nordmazedonien brauchst Du eine gültige Grüne Versicherungskarte auf der das Kürzel MK vermerkt ist. Ohne gültige Grüne Versicherungskarte, musst Du bei Grenzübertritt eine Kurzhaftpflichtversicherung abschliessen.

Auf den Autobahnen A1, A2 und A4 gibt es eine streckenabhängige Maut, die Du an der Mautstation in bar oder mit Karte zahlen kannst. Auf der A1 geht dies auch elektronisch.

Nordmazedonien Roadtrip mit dem Camper - Wohnmobil
Lichtpflicht also 24 Stunden 😉

Die Einreise während der Corona-Pandemie im Sommer 2021 verlief für uns, als Geimpfte, problemlos. Generell ist der Nachweis einer Impfung oder Genesung oder ein Negativtest vorzulegen.

Da sich die Regeln insgesamt immer wieder ändern, empfehlen wir Dir, Dich auf der Website des Auswärtigen Amts über die aktuell geltenden Bestimmungen zu informieren.

Die besten und tagesaktuellen Infos, auch zu den Transitrouten ins Land, findest Du beim ADAC.

Reise Know-How: Westliche Balkanregion Landkarte*

  • Reiß- und wasserfest
  • Handliches Format: 70×100 cm
  • 2-seitig bedruckt

Reise Know-How Landkarten zeichnen sich durch besonders stabiles Kunststoffpapier aus, das beschreibbar ist wie Papier, sogar mit Bleistift. Der Pappumschlag ist abnehmbar, so dass sich die Karte bequem in jede Tasche stecken lässt.

Camping und Wildcampen in Nordmazedonien

Ein Nordmazedonien Roadtrip mit dem Camper ist unbedingt empfehlenswert. Unsere Erfahrungen beim Camping in Nordmazedonien sind durchweg positiv.

Das Land bietet einige gute und günstige Campingplätze, vor allem am Ohridsee. Wildcampen in Nordmazedonien ist zwar offiziell nicht erlaubt, jedoch ist es unseren Erfahrungen nach recht unproblematisch frei zu stehen.

Blick auf den Ohridsee - Nordmazedonien Roadtrip mit dem Camper - Wohnmobil
Blick auf den Ohridsee

Wildcampen in Nordmazedonien

Wie bereits erwähnt, ist das Wildcampen in Nordmazedonien offiziell verboten, aber vielerorts problemlos möglich und wird von den Behörden geduldet.

Natürlich solltest Du Dich von Privatgrundstücken fern halten, ausgewiesene Verbote akzeptieren und Dich abseits von Ortschaften aufhalten. Darüber hinaus verstehen wir es als Selbstverständlichkeit den Müll wieder mitzunehmen.

Kleine Orte in den Bergen, an Flüssen oder Stauseen bieten Dir oft traumhafte Kulissen. Wildcamping in Nordmazedonien gehört sicherlich zu den schönsten Erlebnissen auf einem Roadtrip mit dem Wohnmobil durch das Land.

Parkplatz Wildcampen am Ohridsee - Nordmazedonien Roadtrip mit dem Camper - Wohnmobil
Trotz Strasse im Hintergrund: Wirklich schöööön! Wildcampen am Ohridsee

Auch Wildcampen am Ohridsee ist möglich, zumindest am östlichen Ufer. Allerdings liegen diese Orte in der Regel oberhalb von Strandparkplätzen oder sehr strassennah.

Insgesamt bessere Möglichkeiten und auch schönere Plätze findest Du beim Wildcampen am Prespasee. Der naturbelassene Nachbar des Ohridsees bietet tolle Freistehplätze vor dem Panorama hoher Berge.

Campingplätze in Nordmazedonien

Unseren Erfahrungen nach ist das Campen in Nordmazedonien auf Campingplätzen sehr günstig. Wir haben z.B. im Hotspot am Ohridsee gerade mal 10,- € für zwei Personen und Campervan gezahlt.

Dabei sind die Waschräume sauber, die Besitzer super freundlich und zuvorkommend gewesen. Wir haben sogar Obst und Gemüse geschenkt bekommen. Von ähnlichen Erlebnissen haben Camper auch auf anderen Plätzen berichtet.

Zudem gibt es zum Teil auch kostenfreie Wohnmobilstellplätze in Nordmazedonien. Wir haben bspw. auf einem Weingut übernachtet, wo wir zwar Wein getrunken und gekauft haben, uns aber deutlich gemacht wurde, dass wir zu nichts verpflichtet sind.

Camping-Tipp: Reisewäscheleine*

Handlich, praktisch, leicht. Mit einer Reisewäscheleine* kannst Du das Mitschleppen von Wäscheklammern vermeiden und Deine Klamotten auch bei Wind trocknen. Die gezwirbelte Leine ermöglicht es Dir nämlich Deine Klamotten einzuklemmen. Weitere Tipps und Empfehlungen zu nützlichen, funktionalen Reiseutensilien findest Du auf unserer Roadtrip Packliste.

Unsere Campingplatz-Tipps für Nordmazedonien:

Popova Kula Winery – Demir Kapija

Die Popova Kula Winery bietet auf dem Parkplatz einen kostenfreien Wohnmobilstellplatz mit Toilettennutzung im Restaurant. Ohne Wunsch auf Gegenleistung.

Das Weingut liegt oberhalb des Dorfes Demir Kapija und sticht durch einen imposanten Turm heraus. Zur Winery gehört ein wunderschön gelegenes Restaurant, dass tolle Ausblicke in die umliegenden Berge bietet. Zudem verfügt das Weingut über ein Hotel.

Die Weinpreise im Restaurant sind günstig und auch in der Vinothek bekommst Du eine Flasche guten Weins für knapp 5,- €. Das Restaurant selbst wirkt teuer. Das täuscht aber, wenn Du die Preise im Vergleich zu Deutschland siehst.

Wir haben nicht dort gegessen, aber die Speisen sahen sehr ansprechend aus. Das Personal ist sehr hilfsbereit und freundlich.

Lakeside Camping  – Ohridsee
10,- € pro Nacht für zwei Personen und Campervan, ohne Strom. Waschmaschine 2,- €. Der Campingplatz am Ohridsee in Nordmazedonien ist zwar sehr klein, dafür aber richtig schön!

Zum See hin gibt es einen Steg und zudem hat das unglaublich herzliche Gastgeberpaar eine gemütliche Überdachung mit Sitzmöglichkeiten und Tischen gebaut. Die Sanitären Anlagen sind sauber.

Lakeside Camping Orhidsee - Nordmazedonien Roadtrip mit dem Camper - Wohnmobil
Lakeside Camping am Ohridsee

Nordmazedonien Roadtrip – Unsere Reiseroute

Ein Nordmazedonien Roadtrip gehörte ursprünglich nicht zu unseren Reiseplänen. Spontane Entscheidungen führten aber dazu, dass wir unsere Reiseroute von Bulgarien aus kurzfristig geändert haben.

Nordmazedonien sollte dabei lediglich als Transitland auf dem Weg nach Albanien dienen. Schliesslich sind wir aber knapp eine Woche im Land geblieben und haben einige eindrucksvolle Reiseziele in Nordmazedonien entdeckt, die wir Dir im Folgenden vorstellen.

Das Weingut Popova Kula

Wie bereits oben beschrieben liegt das Weingut Popova Kula in den Hängen oberhalb des kleinen Ortes Demir Kapija.

Der Weg zum Dorf führt durch die Schlucht von Demir Kapija. Eindrucksvoll ist die Anfahrt von Osten kommend über die Autobahn, die den Canyon durchquert und einige ungewöhnliche Blicke freigibt. Der Bereich um die naheliegende Schlucht ist ein beliebtes Reiseziel für Kletterer.

Wir finden, dass aber alleine das Weingut und sein dazugehöriges Restaurant den Zwischenstopp wert sind. Wenn Du Lust hast, kannst Du eine Weinprobe machen oder im Ambiente des wunderschön gelegenen Restaurants essen gehen.

Das Personal ist äusserst hilfsbereit und zuvorkommend und gibt Dir gerne Informationen zu Aktivitäten in der näheren Umgebung.

Camping auf dem Weingut Popova Kula - Demir Kapija - Nordmazedonien Roadtrip mit dem Camper - Wohnmobil
Wohnmobilstellplatz auf dem Weingut Popova-Kula

Abstecher zum Kloster Treskavec

Auf unserem weiteren Weg Richtung Westen machen wir einen sehr lohnenswerten Abstecher zum Kloster Treskavec.

Das Kloster liegt etwa zehn Kilometer nordwestlich und oberhalb der Stadt Prilep am Berghang des Zlatovrv auf 1100m über dem Meeresspiegel im südlichen Nordmazedonien.

Die Klosteranlage ist ziemlich verfallen, wird aber offenbar gerade restauriert. Die Anfahrt hoch hinauf über eine steile, gut ausgebaute Serpentinenstrasse ist vor allem der spektakulären Aussicht wegen den Ausflug wert.

Nordmazedonien Roadtrip mit dem Camper - Wohnmobil - Kloster Treskavec
Spektakuläres Panorama - Blick auf das Kloster Treskavec

Die Berge rundherum geben eine aussergewöhnlich fantastische Kulisse preis, die es unbedingt anzuschauen gilt. Du kannst mit dem Auto bis an das Kloster heranfahren oder alternativ den Wanderweg bis zum Hochplateau nehmen.

Wildcampen am Prespasee

Der Grosse Prespasee ist der kleine Bruder des Ohridsees und liegt im Dreiländereck von Albanien, Griechenland und Nordmazedonien. Der grösste Teil des Sees befindet sich jedoch in Nordmazedonien.

Abgeschieden, naturbelassen und einsam liegt die weitläufige Umgebung, die die Region um den Prespasee in Nordmazedonien so aussergewöhnlich macht.

Nordmazedonien Roadtrip mit dem Camper - Wohnmobil - Prespasee
Bergpanorama am Prespasee

Zwar besteht nur im albanischen Bereich ein Naturschutzgebiet, doch bietet der See und dessen Umland auch in Nordmazedonien vielen Fischen, Tieren und Pflanzen einen Lebensraum. Insbesondere seltene Pelikan-Arten finden am Prespasee einen Brut- und Überwinterungsplatz.

Auch das Wildcampen am Prespasee stellt sich als besonderes, fast einsames Erlebnis vor der Kulisse einer rauen Berglandschaft heraus.

An der Westseite des Sees findest Du mehrere traumhafte Plätze, wo Du mit Deinem Camper unbedarft frei stehen und die Nacht verbringen kannst.

Wildcampen am Prespasee - Nordmazedonien Roadtrip mit dem Camper - Wohnmobil
Wildcampen mit Traumkulisse am Prespasee

Rund um Ohrid – Camping am Ohridsee

Der Ohridsee gehört wohl zu den bekanntesten Reisezielen in Nordmazedonien. Er ist einer der ältesten Seen der Welt und der älteste, bis heute existierende See Europas. Er liegt zu größeren Teilen in Nordmazedonien, reicht aber über die Grenze hinaus bis nach Albanien.

An das nordöstliche Ufer des Sees schmiegt sich der pittoreske, gleichnamige Ort Ohrid. Das Städtchen versprüht ein mediterranes Flair. Restaurants und Cafés laden zum Flanieren und Ausgehen ein.

Nordmazedonien Roadtrip mit dem Camper - Wohnmobil - Festung des Zaren Samuil
Oberhalb von Ohrid thront die Ruine der alten Festung

Entlang des Sees zieht sich eine hübsche Promenade. Schlenderst Du durch die schmalen Gassen des alten Ortskerns bergauf, erreichst Du die Ruinen der Festung des Zaren Samuil auf dem Gorni Saraj, dem höchsten Punkt der Stadt.

Von hier aus hast Du einen fantastischen Ausblick über Ohrid und die umliegende See- und Berglandschaft. Folgst Du dem Pfad an der Festung vorbei gelangst Du zu dem wohl bekanntesten Fotomotiv am Ohridsee.

Die Kirche des Heiligen Johannes von Kaneo sticht auf einem Felsvorsprung hervor, umgeben vom glänzenden Wasser des Sees, und zeigt sich auch in der Realität von ihrer schönsten Seite.

Während sich am Ostufer einige Flecken finden, die sich zum Wildcampen am Ohridsee eignen, ist das Westufer vor allem durch Ferienapartments, Hotels und netten, oft familiären Campingplätzen gesäumt.

Kirche des Heiligen Johannes von Kaneo am Ohridsee - Nordmazedonien Roadtrip mit dem Camper - Wohnmobil -
Die Kirche des Heiligen Johannes von Kaneo

Lohnt sich ein Nordmazedonien Roadtrip mit dem Camper? – Unser Fazit

Ein Roadtrip mit dem Camper nach Nordmazedonien ist ein echter Geheimtipp. Wir können klar sagen, dass Du Dir Zeit nehmen solltest, dieses berauschend schöne Land mit dem Wohnmobil zu bereisen.

Die spektakulären Berg- und Seenlandschaften sind überwältigend, die Kultur faszinierend. Lass Dich treiben und von den traditionellen Leckereien Nordmazedoniens und der ungeheuren Gastlichkeit der Menschen verführen.

Obwohl Nordmazedonien keinen Zugang zum Meer hat, trumpft das Land mit herrlichen Seen. Reicht Dir das nicht aus, ist auf dem Hin- oder Rückweg ohnehin ein Zwischenstopp z.B. in Kroatien sinnvoll. Also auf zu Deinem Nordmazedonien Roadtrip!

Trescher Verlag: Reiseführer Nordmazedonien*

  • 324 Seiten
  • Mehr als 200 Fotos
  • 34 farbige Stadtpläne

Alle Städte und Regionen Nordmazedoniens – Alle Nationalparks, Tipps für Wanderungen und Radtouren – Mit Skopje, Ohrid, Bitola sowie Ohridsee und Prespasee – Fundierte Hintergrundinformationen zu Geschichte, Politik, Kultur…

Reise Know-How: Roadtrip Balkan-Halbinsel*

  • 424 Seiten
  • 7 Routenvorschläge
  • 10 Länder

Mit dem Roadtrip Handbuch lässt sich der perfekte Roadtrip über die Balkan-Halbinsel planen und die kulturelle Vielfalt und grandiose Natur Osteuropas entdecken. 7 Routenvorschläge von drei bis 16 Wochen Länge…

*HINWEIS: Dieser Bericht enthält Werbung und Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir für alle Artikel oder Unterkünfte, die Du über einen solchen Link auf unserer Website kaufst oder buchst eine kleine Provision erhalten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir auch selber nutzen oder guten Gewissens empfehlen können. Dabei entstehen Dir keine Mehrkosten und Du unterstützt uns darin auch weiterhin gute und informative Artikel auf Hummeln im Arsch zu veröffentlichen. Wir danken Dir für Deine Unterstützung.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.