Bauernleben Stellplatzführer – Kostenlose Stellplätze auf Bauernhöfen in Österreich

von Edith
Bauernleben Stellplatzführer Österreich

Bauernleben – Mit dem Wohnmobil von Hof zu Hof in Österreich

Hast Du bereits Erfahrungen mit France Passion oder Landvergnügen gemacht? Dann wird Dir auch der Bauernleben Stellplatzführer gefallen! Angelehnt an das französische und deutsche Konzept gibt es seit diesem Jahr nun endlich auch den Stellplatzführer für Wohnmobile in Österreich, der auf dem Prinzip des Gebens und Nehmens beruht.

Sponsored Post – In Zusammenarbeit mit Bauernleben. In unserer Berichterstattung haben wir völlig freie Hand, unsere Meinung bleibt davon unberührt.

Über 300 Bauernhöfe und Weingüter erlauben Dir mit Deinem autarken Wohnmobil das kostenlose Campen auf ihrem Privatgrundstück. Zugleich lernst Du landwirtschaftliche Betriebe in ganz Österreich kennen und gelangst in den Genuss, regionale Produkte und Lebensmittel direkt beim Erzeuger zu kaufen.

Auch Du kannst diese Idee mit dem Erwerb des Buches „Bauernleben – Mit dem Wohnmobil von Hof zu Hof in Österreich“ und der dazugehörigen Jahresvignette unterstützen.

Bauernleben Stellplatzführer Österreich
Rustikal und lecker beim Bauernleben geniessen

Franz Roitner, Initiator des Projektes, ist selbst auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Oberösterreich aufgewachsen und hat seine eigenen Erfahrungen mit dem Bauernleben bereits in seiner frühesten Kindheit gemacht.

Die Idee das Konzept nach Österreich zu transportieren hat er während eines Urlaubs in Deutschland, als er dort mit einem gemieteten Wohnmobil und dem Landvergnügen Stellplatzführer* unterwegs ist. Nach einem längeren Prozess ist nun das Projekt Bauernleben in Österreich gestartet…

➮ Mehr über den Landvergnügen Stellplatzführer erfährst Du in unserem ausführlichen Bericht: Landvergnügen – Wohnmobilstellplätze auf dem Bauernhof

Wir stellen Dir hier die Rahmenbedingungen von Bauernleben vor und geben zudem weitere Informationen und nützliche Tipps dazu, wie Du selber einen dieser kostenlosen, naturnahen Wohnmobilstellplätze nutzen kannst.

Österreich entdecken mit dem Bauernleben Stellplatzführer

In Frankreich, aber auch in Deutschland ist die Idee schon lange verbreitet sein Privatgrundstück für das kostenfreie Campen z.B. auf dem Bauernhof oder Weingut zur Verfügung zu stellen. Jetzt kannst Du auch das Bauernleben in Österreich entdecken und Urlaub mal ganz anders erleben.

Im Fokus des Konzeptes stehen einerseits Wohnmobilreisende, die nachhaltig unterwegs sein und schöne Orte in den vielfältigen Landschaften Österreichs entdecken möchten.

Andererseits die Betreiber von Landwirtschaft, Hofläden oder Weingütern, die Interesse für ihre Arbeit wecken und mehr Menschen für ihre regionalen, qualitativ hochwertigen Produkte begeistern möchten.

Bauernleben vereint diese Wünsche und bietet die Chance, Österreich auf eine ganz besondere Weise zu erkunden.

Mit dem Wohnmobil und dem Bauernleben Stellplatzführer auf dem Bauernhof in Österreich übernachten
Camping mit dem Wohnmobil auf dem Bauernhof

Wie funktioniert Bauernleben in Österreich?

Bauernleben ist kein klassisches Campingplatz-Campen für dessen Annehmlichkeiten oder Service Du bezahlst. Vielmehr ist es das freiwillige Angebot eines Gastgebers, Dir auf seinem Privatgrundstück für maximal 24 Stunden einen der bis zu drei kostenfreien Wohnmobilstellplätze zur Verfügung zu stellen.

Die Gastgeber sind nicht verpflichtet Besucher aufzunehmen oder Reservierungen anzunehmen. Sollte ein Hof aber besondere Services anbieten, so sind die Kosten und Rahmenbedingungen mit ihm vorab zu klären. Du bist ebenso nicht verpflichtet bei Deinem Gastgeber im Hofladen einzukaufen, wenngleich dies eine besondere Möglichkeit bietet, nachhaltig und regional einzukaufen.

Um Bauernleben in Österreich selbst erleben zu können bedarf es jedoch zwei grundlegender Voraussetzungen:

  • Dein Wohnmobil oder Camper muss autark sein, d.h. Du brauchst ein in sich geschlossenes Wassersystem und eine eigene Toilette an Bord.
  • Du musst zunächst den aktuellen Bauernleben Stellplatzführer mit der dazugehörigen Kundenkarte und der Bauernleben-Jahresvignette für 33€ über die Website Bauernleben.at erwerben. Diese gilt für ein Kalenderjahr, immer bis zum 31.03. des Folgejahres.

Erfüllst Du diese beiden Kriterien, kannst Du fast schon Deine ersten Erfahrungen mit Bauernleben machen!

Wichtig ist es, Dich immer einen Tag vor Ankunft telefonisch bei Deinem potentiellen Gastgeber anzumelden bzw. die Kapazitäten anzufragen. Im Vorfeld ist es ausserdem klug, Dich im Bauernleben Stellplatzführer für Wohnmobile mit den Regeln und Gegebenheiten der jeweiligen Gastgeber auseinanderzusetzen und Dich im Zweifel noch einmal persönlich zu erkundigen.

Bedenke immer, dass Du Gast bei Privatpersonen bist, die Dich und Dein Wohnmobil auf dem Bauernhof oder Weingut in ihrem Zuhause aufnehmen.

Entsprechend respektvoll solltest Du Dich natürlich den Menschen gegenüber verhalten und die individuellen Regeln auf den Höfen achten. Du hast zwar Urlaub, aber Deine Gastgeber befinden sich im Arbeits- und Alltagsmodus und werden nicht immer Zeit für Dich haben.

Es ist auch nicht ihre Aufgabe, Serviceleistungen zu erbringen oder den Besuchern, die kostenlos einen Wohnmobilstellplatz nutzen, jederzeit mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Nach unseren Erfahrungen freuen sich die meisten Gastgeber aber zu gegebener Zeit über den Austausch und das Gespräch mit den Campern.

Kuh - Bauernleben Österreich
Nah dran am Bauernleben...

Für wen ist der Bauernleben Stellplatzführer geeignet?

Der Bauernleben Stellplatzführer eignet sich für alle autarken Camper, die gerne in ländlicher, naturnaher Umgebung Zeit verbringen und neugierig sind interessante Menschen und deren Lebensweise kennenzulernen.

Dabei steht der Grundgedanke des Projektes, einhergehend mit einer gewissen Haltung im Vordergrund: Gastgeber und Besucher lernen und profitieren voneinander. Nicht etwa ausschliesslich im wirtschaftlichen Sinne. Im Gegenteil. Das Projekt lebt vielmehr durch die Vielfältigkeit der Menschen, die es anbieten und nutzen. Durch das Teilen und Austauschen von Wissen und unterschiedlicher Lebens-, Arbeits- und Reiseerfahrungen.

Der Kosten- und Nutzenfaktor für Bauernleben sollte sich für Gastgeber und Besucher natürlich die Waage halten. Sowohl als Anbieter für kostenfreie Wohnmobilstellplätze auf dem Bauernhof oder Weingut wie auch als Nutzer des privaten Campingplatzes sollte Dir der Grundgedanke des Projektes zusagen.

Bauernleben Stellplatzführer - Urlaub in den Weinbergen
Der Natur ganz nah - zwischen Weinbergen, auf Wiesen und Feldern

Wie das Projekt Bauernleben in Österreich zustande kam

Franz Roitner gefiel die Idee hinter dem Konzept sofort, als er mit dem Landvergnügen Stellplatzführer in Deutschland unterwegs war.

Er berichtet, dass er die letzten 20 Jahre selbständig im Tourismus tätig gewesen und seit „heuer“ selbst Wohnmobilbesitzer ist, wodurch Bauernleben genau sein Projekt sei.

„Österreich hinkt generell etwas hinterher, was die Infrastruktur für Wohnmobile anbelangt. Die vielen Wohnmobilfahrer werden abseits von Campingplätzen kaum als Zielgruppe für touristische Destinationen gesehen. Seit Kurzem ändert sich das, die Anzahl der zugelassenen Wohnmobile steigt auch in Österreich rasant. Weiter muss es natürlich jemanden geben, der Zeit, Geld und Liebe in diese Idee investiert.“

Diese Gründe und auch die mangelnde Zeit bedurften eines langen Prozesses von der Idee bis zur Umsetzung des Projektes Bauernleben in Österreich. In diesem Jahr ist es Franz nun endlich gelungen, wenngleich er einräumt, dass es noch viele Unsicherheiten bei den Gastgebern gibt.

„Wir haben innerhalb von 2 Monaten über 300 Bauernhöfe für die Idee begeistern können. Für viele ist es aber vorerst ein Versuch mit vielen offenen Fragen. Welche Leute kommen da auf meinen Hof? Wird auch eingekauft, damit sich der Aufwand wirklich lohnt?“

Dass die Gastgeber in dieser Pilotphase erst einmal ihre Erfahrungen sammeln müssen, begründet u.a. auch, weshalb in Österreich im Gegensatz zu Deutschland nur autarke Wohnmobile für Bauernleben zugelassen sind.

So habe z.B. kaum ein Hof Gästetoiletten, berichtet Franz. Ausserdem seien die Höfe, die er in Deutschland kennengelernt habe viel größer, hatten eigene Mitarbeiter und eine Infrastruktur für die Angestellten.

Doch Franz weiss, wie er sein Projekt auch in Österreich langfristig weiter entwickeln kann: Mit Geduld, Zeit und dem Verständnis und Respekt den Menschen gegenüber, die Teile ihres privaten Grund und Bodens zu kostenlosen Wohnmobilstellplätzen umfunktionieren.

„In Österreich sind die Höfe in der erster Linie Familienbetriebe. Es ist nicht selbstverständlich, dass man als Fremder auf dem Grund und Boden eines Bauern übernachten darf. Mir ist eine langfristige Zusammenarbeit wichtig, das Konzept von Bauernleben muss sich Schritt für Schritt entwickeln.“

Du wirst beim Bauernleben vergeblich nach einer digitalen Version des Stellplatzführers für Wohnmobile suchen. Das scheint genau so beabsichtigt. Denn die Grundidee ist, laut Franz,

„…dass die Höfe ordentlich und ausführlich beschrieben sind und die Gäste die Bauernhöfe gezielt auswählen und anfahren.“

Eine digitale Version hingegen würde dazu verführen, nur schnell zu schauen, welcher Hof sich im Umkreis befindet.

„Wer nur schnell einen Platz zum Übernachten sucht, ist auf Campingplätzen und dergleichen besser aufgehoben.“

sagt Franz und erklärt, dass das Buch auch ohne Handyempfang funktioniert und „Digital detox“ beim Konzept Bauernleben genau das Richtige sei.

Wir dürfen hoffen und die Daumen drücken, dass das Projekt in Zukunft Schritt für Schritt noch viele motivierte Mitstreiter finden wird. Bauern und Winzer, die bereit sind, einen Wohnmobilstellplatz auf dem Bauernhof oder Weingut kostenlos anzubieten, um so Menschen für ihre Art zu Leben und ihre Produkte zu begeistern.

Und ebenso Reisende, die sich begeistern lassen und mit Neugier und ehrlichem Interesse andere Regionen, Arbeitsweisen, Lebensentwürfe und nachhaltige Qualität kennenlernen und erleben möchten.

Landvergnügen Reiseberichte

Landvergnügen in Külsheim – Urlaub beim Winzer

Das Hofgut Grimm lädt zum Urlaub beim Winzer in Franken ein. Fussläufig zur pittoresken Stadt Külsheim bietet der Weinbaubetrieb uns als Landvergnügen-Gäste einen kostenfreien Stellplatz für das Wohnmobil…

Erfahrungen mit Landvergnügen – Ein Roadtrip durch NRW

Das lange Warten hat ein Ende, als wir am sonnigen Pfingstwochenende endlich unsere ersten Erfahrungen mit Landvergnügen erleben dürfen…

Landvergnügen – Wohnmobilstellplätze auf dem Bauernhof

Landvergnügen ist ein Stellplatzführer für Wohnmobile und Campingbusse in Deutschland. Er erlaubt es Dir, kostenlos auf ausgewählten Privatgrundstücken für maximal 24 Stunden zu stehen…

*HINWEIS: Dieser Bericht enthält Werbung und Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir für alle Artikel oder Unterkünfte, die Du über einen solchen Link auf unserer Website kaufst oder buchst eine kleine Provision erhalten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir auch selber nutzen oder guten Gewissens empfehlen können. Dabei entstehen Dir keine Mehrkosten und Du unterstützt uns darin auch weiterhin gute und informative Artikel auf Hummeln im Arsch zu veröffentlichen. Wir danken Dir für Deine Unterstützung.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.