Die Altstadt von Chania – Ein Highlight auf Kreta

von Edith
Venezianischer Hafen - Fafenstadt Chania

Reisebericht: Hafenstadt Chania – Reisetipps und Erfahrungen

Chania, die urbane Perle Kretas! Der Besuch der betörend zauberhaften Altstadt von Chania im Nordwesten der Insel gilt als ein absolutes Highlight einer Kreta Rundreise. Flaniere entlang des malerischen Venezianischen Hafens, lass Dich durch das Labyrinth der engen Gassen der Altstadt treiben und die idyllische Geschäftigkeit rund um die Hafenmauer auf Dich wirken, während Du den romantisch anmutenden Blick auf den Leuchtturm genießt!

Die Stadt Chania lädt zu einem Fest der Vielfalt und steht bei unseren Kreta Reisetipps ganz oben. Hier vereinen historische Sehenswürdigkeiten sich mit mediterranem Flair, kulturellem Facettenreichtum und den Gaumenfreuden griechischer Kochkunst vor einer Kulisse hoher Berge.

Facettenreich und vielfältig versprüht Chania seinen Charme

Die Stadt versprüht Weltoffenheit, wobei es ihr gelingt, traditionellen Charme und Innovation in Einklang zu bringen und die Besucher in ihren Bann zu ziehen.

Vom offenen Meer und den, im Winter weiß bedeckten Lefka Ori umrahmt, lässt sich die überwältigende Natur in der Umgebung der Hafenstadt Chania bereits erahnen. Dort eröffnet sich Dir eine Fülle abwechslungsreicher Aktivitäten.

Drei Monate leben wir am Nea Chora Stadtstrand. Sind angezogen von der lebendigen Atmosphäre und Einzigartigkeit Chanias, verlockt von verborgenen Schätzen und immer wieder neuen Entdeckungen.

Blick auf Chania bei Sonnenuntergang
Einmal Chania, immer große Liebe

Wir berichten an dieser Stelle von unseren Erfahrungen, geben Dir Infos und Tipps um die malerische Altstadt von Chania selbst mit allen Sinnen zu erkunden und den Aufenthalt zu einem Highlight Deiner Kreta-Reise zu machen.

Wo liegt die Altstadt von Chania auf Kreta?

Chania ist eine Hafenstadt in Griechenland, die im Nordwesten der größten griechischen Insel Kreta liegt. Deren einstige Hauptstadt und bis heute mit über 50.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt auf Kreta befindet sich im gleichnamigen Regionalbezirk Chania.

Umgeben im Westen von der Rodopou- und der Akrotiri-Halbinsel im Osten bildet das Kretische Meer den Golf von Chania. Der Hafen von Chania ist knapp sieben Kilometer östlich der Stadt in die natürliche Bucht von Souda ausgelagert.

Reise Know-How: Kreta Landkarte*

  • Reiß- und wasserfest
  • Handliches Format: 70×100 cm
  • 2-seitig bedruckt

Reise Know-How Landkarten zeichnen sich durch besonders stabiles Kunststoffpapier aus, das beschreibbar ist wie Papier, sogar mit Bleistift. Der Pappumschlag ist abnehmbar, so dass sich die Karte bequem in jede Tasche stecken lässt.

Highlights und Sehenswürdigkeiten von Chania – Unsere Tipps

Die Altstadt von Chania offenbart eine Bandbreite der historischen, kulturellen und naturverbundenen Sehenswürdigkeiten. Sie verlangt ihren Besuchern Zeit und Ruhe ab, um nur einen Teil ihrer außergewöhnlichen Highlights zu entdecken und sich darauf einzulassen.

Im Folgenden nennen wir die Orte in Chania, die diese Stadt, unseren Erfahrungen nach, so besonders machen und bei Deinem Besuch unbedingt zu erkunden sind.

Hasan-Pascha Mosche in Chania
Chania trumpft mit Kultur, Historik, Kulinarik auf

Die Altstadt von Chania

Allen voran ist die Altstadt von Chania hier zu erwähnen. Enge, kopfsteingepflasterte Gassen ziehen sich durch ein Areal pittoresker Häuser, die mit detailverliebten Bauwerken, Schnörkeln und Verzierungen immer wieder aus Neue unsere Aufmerksamkeit erregen.

Kathedrale in der Hafenstadt Chania
Die Kirche der Jungfrau Maria in Chania's Altstadt

Neben der anschaulichen Kirche der Jungfrau Maria wartet die Altstadt Chanias auch mit einem besonderen Gotteshaus auf. Die aus dem 14.Jh. stammende Sankt-Nikolaus-Kirche, von den Osmanen auch Ibrahim- oder Herrschermoschee genannt, ist Griechenlands einziger Sakralbau, der sowohl einen Glockenturm wie auch ein Minarett besitzt.

Sankt-Nikolaus-Kirche mit Kirchturm und Minarett in Chania
Außergewöhnlich: Die Sankt-Nikolaus-Kirche besitzt Glockenturm und Minarett

Hinter jeder Ecke der kleinen Durchgänge versteckt sich eine weitere Überraschung, selbst nach unzähligen Spaziergängen durch Chanias Altstadt und das darin liegende Jüdische Viertel Evraiki.

Hier entdecken wir hinter unscheinbaren Mauern die Etz-Hayyim-Synagoge, die letzte verbliebene Synagoge auf der Insel Kreta. Von der Bastion Schiavo im Jüdischen Viertel offenbart sich ein grandioses Panorama über die gesamte Altstadt von Chania, das Meer und bis weit in die Lefka Ori, die Weißen Berge, hinein.

Blick über die Altstadt von Chania
Der Blick von der Bastion Schiavo im Jüdischen Viertel

Der Venezianische Hafen in der Altstadt von Chania

Ein Blickfang, der sich verführerischer kaum präsentieren könnte, bildet das Wahrzeichen von Chania. Der Venezianische Hafen.

Die Silhouette des Leuchtturms im Abendlicht, sowie die Hasan-Pascha-Moschee und das Hafenbecken gehören zu den besten Fotomotiven und beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Kreta.

Venezianischer Hafen Hasan Pascha Moschee und Leuchtturm in Chania
Die Hasan-Pascha-Moschee im Venezianischen Hafen

Die Promenade entlang des Hafenbeckens ist von etlichen Cafés und Tavernen gesäumt, aber auch die alten venezianischen Arsenale stechen hier heraus.

Die Kaimauer und der Leuchtturm auf der Ostseite, das Alte Fort auf der Westseite, in dem auch das Nautische Museum Chanias seinen Sitz hat, betten den Venezianischen Hafen ein.

Maritime Museum Chania
Das Alte Fort auf der Westseite des Venezianischen Hafens

Einen der wunderbaren Aussichtspunkte mit Blick über Chania entdecken wir auf dem Kastelle-Hügel dem Vorplatz der Rosa Nera, des Autonomen Zentrums oberhalb des Venezianischen Hafens von Chania.

Blick auf die Altstadt und den Leuchtturm von Chania
Blick vom Kastelle-Hügel an der Rosa Nera

Wenngleich wir nicht zu den großen Romantikern gehören, so manifestiert sich das Ritual bei schönem Wetter den Sonnenuntergang von der Kaimauer des Hafenbeckens aus zu betrachten.

Mit einen Kaltgetränk, den Blick über den Venezianischen Hafen, die Altstadt und die schneebedeckten Lefka Ori schweifend, sinnieren, träumen und diskutieren wir hier über unsere Zukunftspläne und danken mit jedem Mal, dass wir Chania für uns entdeckt haben.

Kaimauer zum Leuchtturm im Venezianischen Hafen in Chania
Ein geliebtes Ritual: Sonnenuntergang am Kai. Welche Rituale liebst Du?

Nea Chora Beach – Der Stadtstrand von Chania

Der Nea Chora Beach ist der Stadtstrand von Chania und liegt kaum zehn Fußminuten westlich der Altstadt entfernt. Apartments und Tavernen ziehen sich entlang der Promenade des ansprechenden Strandabschnitts.

Doch dieses Viertel zeigt sich auch von seiner traditionellen, griechischen Seite. Überall entdecken wir kleine, hutzelige Häuser, die sich in schmalen Pfaden und Innenhöfen verstecken.

Das Stadtviertel ist perfekt, abseits der trubeligen Altstadt unterzukommen. Wer in Chania dennoch zentral leben möchte, aber nicht auf den Strand vor der Haustür verzichten möchte, der ist hier genau richtig.

Hafen und Blick auf den Nea Chora Stadtstrand in Chania
Der kleine Hafen am Nea Chora Beach

Der Nea Chora Beach ist ein weitläufiger Sandstrand, der Duschen und Umkleiden bietet und sich ideal zum kühlen Bad eignet.

Fortlaufend gen Westen eröffnen sich weitere, kleine Strände und Buchten. Der Hrisi Akti, ein langer, teils naturbelassener Beach mit einigen Strandbars, rundet die Strandlandschaft Chanias mit einer ins Meer ragenden Felszunge schließlich ab.

Agora – Die alte Markthalle in der Altstadt von Chania

Sie bildet das Herz Chanias, die Agora. Bereits Anfang des 20.Jahrhunderts nach dem Vorbild der Markthalle von Marseille erbaut, dient die Historische Markthalle von Chania als reizvoller Treffpunkt Einheimischer wie Touristen.

Das kreuzförmige Gebäude beherbergt ein paar Souvenirshops. Unsere Aufmerksamkeit aber ziehen die Fleisch-, Fisch- und Käsehändler und die beliebten Garküchen auf sich, die delikate, griechische Speisen in ihren Auslagen anpreisen

Agora, die alte Markthalle von Chania, Innenansicht
Die Agora - Erscheinungsbild bis Januar 2021

In Erinnerung an das Alltagsleben in Chanias Markthalle, die Einheimischen beim Mittagessen und Plauschen zu erleben, schwingt Nostalgie mit. Seit Anfang 2022 ist das historische Gebäude wegen Sanierungsarbeiten auf mindestens zwei Jahre geschlossen.

Bleibt zu hoffen, dass diese besondere Stimmung, auch nach der Neueröffnung, wieder auflebt.

Die Märkte in Chania

Ein ganz besonderer Anziehungspunkt sind die Märkte in Chania. Viermal in der Woche öffnen die Händler ihre Stände in verschiedenen Stadtvierteln, wobei der Samstagsmarkt an der Stadtmauer zu den eindrücklichsten zählt.

Markttag in der Altstadt von Chania am Samstag
Der Samstagsmarkt in der Altstadt lädt zum Flanieren und Probieren

Farbenfroh leuchtendes Obst und Gemüse wird feilgeboten. Köstlicher Käse und Oliven finden regelmässig den Weg zum Probieren in unsere Münder. An sonnigen Tagen flanieren wir entlang der Marktstrasse nur, um uns vom quirligen Treiben einlullen und uns den Duft frisch gegrillter Soulvlaki in die Nase steigen zu lassen.

Den Frappé im Kafenio nicht zu vergessen. Ein Marktbesuch in Chania ist ein Fest für die Sinne und den Gaumen und obligatorisch bei einem Besuch der Hafenstadt auf Kreta.

Markttag - Soulvlaki auf dem Grill in Chania
Und zu einem köstlichen Spieß und Frappé im Kafenio

Unseres Wissens nach gibt es vier Wochenmärkte in Chania. Drei der Märkte kennen wir selbst. Diese finden definitiv statt. Der Montagsmarkt ist uns nur durch Recherchen bekannt. In der Regel beginnen die Verkäufe am frühen Morgen und enden gegen 14 Uhr.

An diesen Tagen ist Markt in Chania

  • Montag: Giampoudaki Straße – Zwischen Dimakopoulou und Knosou Straße – ohne Gewähr
  • Dienstag: Mournies – Sokrates Straße – Zwischen Neas Ioniasv und Odys.Androutsou Straße
  • Donnerstag: Nea Chora – Patriarchou Ioannikiou Straße, von der westlichen Seite der Alten Festungsmauer in Richtung Nea Chora Beach
  • Samstag: Altstadt von Chania – Minoos-Straße – Parallel zur östlichen Festungsmauer.

Ausflugsziele in die Umgebung von Chania

Die Ausflugsziele in Chanias näherer und etwas weiterer Umgebung sind vielfältig. Einzigartige Strände, imposante Berge, zahlreiche Schluchten sowie kulturelle Highlights die Dich nahe der Hafenstadt zum Besuch einladen.

In unmittelbarer Entfernung liegen die Akrotiri- und die Rodopou-Halbinsel, die mit einer kargen, naturschönen Landschaft und Wandermöglichkeiten aufwarten. Die Akrotiri trumpft zudem mit sehenswerten Klöstern auf. Östlich der Halbinsel lädt die antike Stadt Aptera zu einem Besuch ein.

Die Agia Triada Monastery in der Umgebung von Chania
Die Agia Triada Monastry auf der Akrotiri

In etwa 1,5 Stunden erreichst Du zudem die beliebten Strände von Elafonisi, Falassarna und Balos. Im Hinterland Chanias liegen hohe Berge und tiefe Schluchten, allen voran die berühmte Samaria Schlucht.

Blick von einem Aussichtspunkt auf die Lagune von Balos - Chania
Blick auf den Balos Beach - Welcher ist Dein Lieblingsstrand auf Kreta?

Außerdem kannst Du auf dem Deutschen Soldatenfriedhof und dem zugehörigen Dokumentationszentrum in Maleme ein Stück mehr über die Schrecken des 2. Weltkriegs erfahren. Auch gilt es auf den Spuren des ältesten Olivenbaums und dem besten Bier Kretas zu wandeln.

Ausführliche Infos und Tipps zu den Zielen in der Umgebung Chanias findest Du in unserem Blogbeitrag Ausflugsziele rund um Chania – Highlights und Sehenswürdigkeiten.

Die beste Reisezeit für Chania

Chania ist ein Reiseziel, dass Du theoretisch ganzjährig bereisen kannst. Wir verbringen drei Monate im Winter in der Stadt. Obwohl viele Lokale und Unterkünfte geschlossen sind, lebt der Ort.

Chania ist kein klassischer Touristenort, so dass ein lebhafter Alltag vorherrscht. Sobald die Sonne scheint, erwacht das Leben zu am Hafen, auf dem Markt und in den Tavernen und Cafés.

Der Winter ist zwar vergleichsweise mild, doch lange Regenperioden und schwere Stürme gehören ebenso zu den Monaten Dezember bis Februar wie Sonnenphasen mit Temperaturen bis an die zwanzig Grad.

Die alten Arsenale im Venezianischen Hafen der Hafenstadt Chania
Chania kann alles: Strahelnder Sonnenschein im Januar, Sturm und Regen im März

Aufgrund der veränderten Klimabedingungen kann niemand Sonne oder hohe Temperaturen in der Nebensaison garantieren, doch würden wir einen Besuch der Stadt von April bis Juni und dann erst wieder ab September bis in den November hinein empfehlen.

Im Hochsommer kann das Thermometer bis nahezu an die vierzig Grad steigen, aus unserer Sicht definitiv zu heiß, um Chania entspannt zu erkunden. Darüber hinaus sind Chania und seine Umgebung während der Hochsaison schlicht überbevölkert.

Unterkünfte in Chania

Die Altstadt von Chania hat viele Unterkünfte unterschiedlichster Art und Preisklasse zu bieten. In den schattigen Gassen der Hafenstadt empfangen wunderschön gestaltete Pensionen und Hotels ihre Gäste. Schicke Hotels, ein Zimmer im Hostel und ganze Unterkünfte für Paare und Familien sind optional.

Einfache Zimmer und kleine Apartments kannst Du in der Nebensaion schon ab ca. 30,- € pro Nacht buchen. Während der Hochsaison ziehen die Preise in Chania dann kräftig an.

Natürlich ist die Umgebung von Chania wundervoll, doch, wenn Du zentral unterkommen möchtest, empfehlen wir Dir, eine Unterkunft in der der Altstadt oder am Nea Chora Beach zu suchen.

Der Stadtstrand von Chania liegt nur zehn Minuten fußläufig von der Altstadt entfernt. Das Stadtviertel ist nicht nur Touristen-Hotspot, sondern spiegelt auch das klassische griechische Leben wieder. Wir leben drei Monate direkt am Nea Chora Beach und genießen den Alltag hier sehr.

Appartment am Nea Chora Beach in Chania
Seas the view - Unser geliebtes Zuhause in Chania

Über den Winter finden wir zahlreiche günstige Optionen für Langzeitmieten in der Stadt und landen einen Glückstreffer. Das Apartment Seas the view* mit atemberaubenden Aussichten in die Berge wie auch aufs Meer birgt jeglichen Komfort.

Blick vom Balkon hora Beach in Chania
Der Blick von der riesigen Dachterasse aufs Meer, aber auch bis in die Lefka Ori

Die riesige Dachterrasse toppt alles. Doch auch ein großer Küchen- und Wohnbereich, das geräumige Schlafzimmer und schicke Bad, lassen uns im puren Luxus leben und uns pudelwohl fühlen. Angebote zur Buchung findest Du auf Booking.com*.

Booking.com

Die Altstadt von Chania mit dem Wohnmobil

Als Wohnmobilfahrer bist Du in Chania ebenfalls gut aufgehoben. Nahe des Venezianischen Hafens, direkt am Eingang zur Altstadt, befindet sich ein großer Parkplatz am Meer.

In der Nebensaison ist es völlig unproblematisch hier über Nacht kostenlos zu stehen. Der Parkplatz verfügt über eine Wasserstelle sowie Mülleimer und einfache, aber absolut ausreichende Toiletten.

Sehr schick und sauber sind die öffentlichen Toiletten vom Yachthafen, wo auf Anfrage auch eine kostenlos, warme Dusche zur Verfügung steht. Diese sind sieben Tage in der Woche von früh um acht bis abends um 23 Uhr geöffnet.

Öffentliche Toiletten vom Yachthafen in Chania
Öffentlicher Luxus: Die Öffentlichen Toiletten mit Dusche am Yachthafen glänzen blitzblank

Die Altstadt von Chania – Ein Must-See auf Kreta

Ein Besuch in Chania gehört zu den absoluten Highlights einer Kreta Reise. Die Hafenstadt besticht durch ihre unverwechselbare Atmosphäre. Die Altstadt von Chania weckt Lust „Stadt“ zu erleben. Dabei vereint sie Kultur, Historie und Kulinarik.

Weltoffen zeigt sich Chania, ohne das vertraut-nachbarschaftliche Miteinander zu verlieren. Authentisch, sinnlich, intensiv und lebenswert, wie im Rausch, erleben wir unsere Zeit in der kretischen Hafenstadt. Lass Dich verlocken und genieße ein individuell nachhaltiges Abenteuer!

Michael Müller Verlag: Reiseführer Kreta*

  • 768 Seiten
  • 338 Fotos
  • 75 Karten und Pläne

Mit dem Kreta Reiseführer hast Du einen akribisch recherchierten Begleiter an der Seite, der mit bewährten Tipps und hilfreichen Hinweisen Deine Kreta-Reise zu einem individuellen und gelungenen Erlebnis werden lässt.

Lonely Planet: Kreta Reiseführer*

  • 312 Seiten
  • Übersichts- und Detailkarten
  • Detaillierte Hintergrundinformationen

Mit dem Lonely Planet Kreta auf eigene Faust über eine Insel voller Historie und Liebenswürdigkeit! Etliche Monate Recherche stecken im Kultreiseführer für Individualreisende…

Weitere Griechenland Reiseberichte

Mit dem Wohnmobil nach Kreta

Ein Roadtrip mit dem Wohnmobil nach Kreta ist ein facettenreiches Abenteuer, das schon mit der Anreise auf die größte, griechische Insel beginnt. Kreta mit dem Wohnmobil zu erkunden…

Ausflugsziele rund um Chania – Highlights und Sehenswürdigkeiten

Chania gehört zu den beliebtesten Reisezielen auf Kreta. Malerische Strände, imposante Berge und überwältigende Schluchten bilden ein Zusammenspiel mit traditionellen Dörfern und lokalen Delikatessen…

Wildcampen in Griechenland – Unsere Erfahrungen und Reisetipps

Ein Griechenland Roadtrip mit dem Camper ist ein abwechslungsreiches und spannendes Abenteuer. Dabei gehört das eigentlich verbotene Wildcampen in Griechenland zur absoluten Traumvorstellung…

*HINWEIS: Dieser Bericht enthält Werbung und Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir für alle Artikel oder Unterkünfte, die Du über einen solchen Link auf unserer Website kaufst oder buchst eine kleine Provision erhalten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir auch selber nutzen oder guten Gewissens empfehlen können. Dabei entstehen Dir keine Mehrkosten und Du unterstützt uns darin auch weiterhin gute und informative Artikel auf Hummeln im Arsch zu veröffentlichen. Wir danken Dir für Deine Unterstützung.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.