Korca – Multikulti, Braukunst und ein echter Biergarten

von Edith
Birra Korca Brauerei in Korca Albanien

Die Stadt Korca – Albanien mal anders

Korca (oder auch Korça) in Albanien ist eine Perle in den Bergen. Obwohl die Stadt im Südosten von Albanien auf einer Höhe von über 900m liegt, sind Assoziationen zu einer von Palmen gespickten Stadt am Mittelmeer gar nicht abwegig. Denn Korca überzeugt weniger wegen seiner Sehenswürdigkeiten. Vielmehr beeindruckt die Stadt aufgrund breiter Boulevards, üppiger Grünflächen und einer Mischung aus Tradition und Moderne. Moscheen, Kirchen und Monumente prägen das Stadtbild massgeblich. Die Atmosphäre auf den Strassen ist von Leichtigkeit untermalt und lädt ein, die Sehenswürdigkeiten bei einem Birra Korca zu geniessen.

Das alte Basar-Viertel in Korca, Albanien
Das alte Basar-Viertel in Korca

Multikulturell, aufstrebend und florierend

Korca ist eine aufstrebende, florierende Stadt und von den unterschiedlichsten Ethnien und Kultureinflüssen geprägt. Dies ist u.a. auf den intensivem Handel mit Mitteleuropa und der Unabhängigkeitsbewegung Albaniens im 19. und 20.Jh. zurückzuführen.

Auf dem grossen Platz vor der Auferstehungskathedrale flanieren die Menschen entlang zahlreicher Cafés, Bars und Restaurants. Diese konkurrieren rund um den Boulevard, in der Fussgängerzone und im alten Basarviertel um die Gunst der Gäste.

Korca lockt seine Gäste mit mehreren Museen, etlichen Festivals, anschaulichen Gotteshäusern und allem voran mit leckerstem albanischen Bier.

Unterschiedliche Einflüsse prägen das Bild der Stadt

Das Stadtzentrum bildet ein Patchwork aus luftigen, breiten Strassenzügen und ursprünglichen mit Kopfstein gepflasterten, engen Gassen der Altstadt. Osmanische Steinhäuser, das alte osmanische Basarviertel und die Mirahor-Moschee gehören ebenso zu den Sehenswürdigkeiten wie die äusserst ansehnliche Kathedrale der Stadt.

Als (angeblich) grösstes Gotteshaus Albaniens fügt sich der imposante Kuppelbau mit seinen beiden Türmen hervorragend in das Bild einer Stadt ein, deren mediterranes Flair jedem Besucher um die Nase weht.

Der beste Ausblick über Korca

Trotz seiner Nähe zum Nachbarland Griechenland und somit zur EU, liegt Korca recht abgeschieden inmitten der albanischen Bergwelt, umgeben von fruchtbaren Ländereien. Besonders eindrücklich erscheint dies bei einem Ausblick vom Hausberg Korca’s.

Die Gedenkstätte Varrezat e Dëshmorëvë e Kombit befindet sich auf einem Hügel im Osten des Ortes. Von der Innenstadt aus führen steile Treppenstufen bis zur Strasse, die sich bis zum Denkmal hinauf windet. Die kurze Anstrengung des Aufstiegs wird durch das herausragende Panorama über die Stadt und dessen bergiges Umland belohnt.

Blick über Korca in die Ferne mit Bergen und Feldern
Der beste Ausblick über Korca 
von der Gedenkstätte Varrezat e Dëshmorëvë e Kombit

Birra Korca – Ein echter Biergarten in Albanien

Ein absolutes Highlight ist ein Besuch der Brauerei in Korca, wo tägliche Führungen stattfinden. Birra Korca ist ein gerne getrunkenes und leckeres albanisches Bier.

Frisch gezapft und für einen Preis von gerade mal 0,60€ bei 400ml geniessen die Einheimischen das Korca Bier im weitläufigen Biergarten direkt neben der Korca Brauerei. Die Assoziation zu einem bayrischen Biergarten liegt nicht fern. Denn auch hier ist die Einrichtung schlicht, das Essen rustikal und traditionell. Und der Gerstensaft läuft gut…

Unterkünfte in Korca

Ob Hotel oder Hostel, Korca verfügt über etliche erschwingliche Unterkünfte. Im Stacioni Hostel* wurde ein hübsches Doppelzimmer unser Zuhause, mit dem wir ausgesprochen zufrieden waren.

Ein junger Albaner scheint dieses Backpacker Hostel in Korca im Alleingang zu schmeissen und hat es wirklich drauf. Sauber, gemütliche Atmosphäre, Kontakt zum Rest der Reise-Community und Frühstück inklusive.

Besonders beliebt in Korca sind das Vila Eden Boutique Hotel* und das 7Seven Hotel*.

Wenn Du schon im Vorfeld eine Unterkunft buchen möchtest, dann ist Booking.com* eigentlich immer eine gute Wahl. Wir haben gute Erfahrungen gemacht, wenn wir uns an den Bewertungen (mindestens 7,5) orientiert haben.

Alternativ finden sich auch in Korca einige gute Optionen über die Plattform Airbnb* Zimmer oder ganze Wohnungen zu mieten. Wenn Du zum ersten Mal bei Airbnb* buchen möchtest, dann bekommst Du von uns 25€ Rabatt auf Deine erste Buchung*.

Camping in Korca

Einen Campingplatz gibt es in Korca leider nicht. In manchen Hotels und Hostels ist es möglich gegen eine geringe Gebühr sein Zelt aufzubauen bzw. mit dem Wohnmobil im Vorgarten oder auf dem Parkplatz zu stehen.

Da in Albanien das Wildcamping aber erlaubt ist, besteht natürlich grundsätzlich die Möglichkeit etwas außerhalb der Stadt frei zu campen. Hierbei solltest Du aber beachten, dass Du Dich auf keinem Privatgrundstück befindest.

Campingplätze in Albanien und Albanien Reisetipps

Albanien Reisetipps und Informationen

Ist Albanien Dein nächstes Reiseziel? Oder haben Dich die Bilder und Beschreibungen über das südosteuropäische Land inspiriert? Egal, ob Du mit dem Flieger, dem eigenen Auto, dem Fahrrad oder zu Fuss unterwegs bist. Ob Du zeltest, campst oder Dir Unterkünfte suchst. Wir haben Dir unter unseren Albanien Reisetipps alle wichtigen Infos und Hinweise für Deinen Urlaub in Albanien zusammengestellt.

Die Umgebung von Korca

Trotz Korca’s scheinbar recht einsamer Lage, haben der Ort und auch seine Umgebung ihre Reize. Kleine und grössere Attraktionen offenbart auch das Umland.

Einige kulturell und baulich interessante Dörfer sowie der Drenova Nationalpark bieten abwechslungsreiche Ausflugsmöglichkeiten. Aber auch Dardha, das Dorf mit dem einzigen Skilift in Albanien, kann ein interessantes Ausflugsziel in der Nähe Korca’s sein.

Die Seen an der mazedonischen Grenze

Der grosse und der kleine Prespasee stellen einen Lebensraum und Schutzgebiete für verschiedene Vogelarten dar. Der beliebte Orhidsee hingegen lockt besonders die einheimischen Badeurlauber an.

Der zweitgrösste See auf dem Balkan befindet sich auf der Grenze zwischen Nordmazedonien und Albanien. Mindestens 2 Millionen, möglicherweise aber auch 5 Millionen Jahre schon soll der Orhidsee existieren und gehört somit zu den ältesten Seen unserer Erde.

Reisetipps zum Ohrhidsee auf der nordmazedonischen Seite findest Du bei unseren Blogger-Kollegen von Secluded Time.

Camping am Orhidsee

Der Orhidsee bietet Optionen sowohl in Albanien wie auch in Nordmazedonien direkt am Wasser zu campen. Unsere Empfehlung auf der albanischen Seite ist Camping Erlin Beach.

Ein recht stylischer Platz mit Restaurant, hipper Strandbar, Liegen und Sonnenschirmen. Dabei aber trotzdem familiär, unmittelbar am Wasser und mit sauberen sanitären Anlagen ausgestattet.

Gleich neben Camping Erlin Beach befindet sich ein naturbelassenerer, aber sehr kleiner Campingplatz. Dieser ist unserem Eindruck nach jedoch nur für Wohnmobile und Campervans, nicht aber für Zelte geeignet.

Wenn Du mehr über die Campingplätze in Albanien erfahren möchtest, kannst Du dies in unserem Blog-Artikel Campingplätze in Albanien – Unsere 7 Favoriten auch noch einmal genauer nachlesen.

Korca – Ein kleines Highlight in Albanien

Irgendetwas hat uns in dieser Stadt beflügelt. Vielleicht ist es das gute albanische Bier. Oder aber der Ort, an dem wir uns dieses süffige, aber äusserst schmackvolle Birra Korca genehmigen. Der Biergarten der Brauerei Korca.

Hier erleben wir ein urbanes Flair, wie nirgends sonst in einer Stadt Albaniens. Das mag mit dieser, sonst in Albanien nicht vorhandenen Biergartenkultur im Zusammenhang stehen.

Proppenvoll wird dieser Treffpunkt für Jung und Alt je später der Abend. Bei köstlichem Essen und einem kalten Birra Korca lauschen sie der allabendlichen Livemusik. Für uns ist es in jedem Fall eine Erinnerung an einen besonderen, besonders einheimischen albanischen Abend.

Entdecke Albanien mit Get your Guide

Affiliate Link*

*HINWEIS: Dieser Bericht enthält Werbung und Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir für alle Artikel oder Unterkünfte, die Du über einen solchen Link auf unserer Website kaufst oder buchst eine kleine Provision erhalten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir auch selber nutzen oder guten Gewissens empfehlen können. Dabei entstehen Dir keine Mehrkosten.

Das könnte Dich auch interessieren

1 Kommentar

Krisitna 1. November 2019 - 10:54 am

Toller Bericht. Danke dafür. Albanien fehlt uns noch … Vielleicht schaffen wir es in 1-2 Jahren. Dann muss ich euren Beitrag nochmal lesen <3
Liebe Grüsse Kristina von kmroadlife

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu Aktzeptieren Weitere Informationen