Heimatgefühle zwischen Makassar und Malaysia

Zurück nach Makassar, zurück nach Hause

Schon zum dritten Mal kommen wir „nach Hause“. Die letzte Etappe unserer Sulawesi-Reise führt uns zurück in die Hafenstadt Makassar. Aber nicht etwa die anstrengende Grossstadt Makassar macht für uns das Gefühl des Zuhause-Seins aus. Es ist vielmehr Miss Emmi. Die freundliche, unglaublich hilfsbereite Dame ist das Herzstück unserer Unterkunft, in der wir uns heimisch und wohl fühlen. In gut einer Woche läuft unser Visum für Indonesien aus. Die Regenzeit hat schon eingesetzt. Und somit ist die Option auf eine weitere Verlängerung unseres Aufenthaltes in diesem wunderbaren Land eigentlich keine Option. Aber ein Schiff nach Australien ist bisher auch nicht in Aussicht. Was also bleibt? Ein letzter Tag in Makassar vergeht, bevor wir die lange Reise über Land und See zurück nach Malaysia antreten.

Ein weiteres Stück Heimat auf der Pelni-Fähre

Die erste Pelni-Fähre, die wir seit über einem Monat betreten, bringt uns von Makassar zurück auf die Insel Java. Nach einem mehrtätigen Zwischenstopp in Surabaya und zwei Nächten in Jakarta, betreten wir wieder ein Stück Heimat. Die MS Kelud erwartet uns in Tanjung Priok, dem Hafen der Hauptstadt.

Wir sind zurück auf der MS Kelud

Die zweite Pelni-Fähre auf diesem Weg wird umso mehr ein Zuhause, als uns das Schiffspersonal deutlich zu verstehen gibt, dass wir auch nach fast vier Monaten natürlich wiedererkannt und herzlich willkommen geheissen sind. Weihnachten steht vor der Tür, was auch auf der grossen Fähre spürbar ist.

Das Schiff ist voll. Und auch die erste und zweite Klasse scheint nahezu ausgebucht zu sein. Noch dazu kommen wir im Speisesaal nicht nur in den bekannten Genuss indonesischer Unterhaltungsmusik, wir bekommen on Top kitschige Weihnachtsdeko vom Feinsten.

Die Band der MS Keuld spielt Weihnachtsmusik

Nach zehn Tagen am eigentlichen Ziel

Der Zielhafen auf der Insel Batam liegt gleich neben Singapur, gehört aber zu Indonesien. Den teuren und luxuriösen Stadtstaat umschiffen aber einfach und fahren per Boot gleich weiter nach Malaysia. Wenn schon reisen, dann auch richtig. Über einen erneuten Stopp in Kuala Lumpur erreichen wir nach 10 Tagen, kurz vor Weihnachten, endlich unser eigentlich angesteuertes Ziel in Malaysia. George Town auf der Insel Penang.

Hier geht es weiter.

Nach 10 Tagen auf Reisen kommen wir endlich in George Town an

Unterkunftstipp

In Makassar braucht es eine Wohlfühloase als Kontrast zum Grossstadtleben. Aus unserer Sicht gibt es dafür keinen geeigneteren und kostengünstigeren Ort, als die Makassar Breeze Place Residence. Der Besitzer Decky hat hier einen Ort der Ruhe fussläufig zum Zentrum der Stadt und der Meerespromenade geschaffen. Die 12 Zimmer sind im Apartmentstil modern und komfortabel hergerichtet. Saubere Bäder, Klimaanlage, teilweise Kühlschränke und Essbereiche gehören ebenso zur Ausstattung wie ein Balkon oder eine Terrasse. Mit Leib und Seele kümmert sich die wundervolle Miss Emmi um ihre Gäste. Das üppige, abwechslungsreiche, indonesische Frühstück ist im Preis inbegriffen und sollte unter keinen Umständen ausgelassen werden. 🙂

*HINWEIS: In diesem Bericht sind Werbe- und Affiliate-Links enthalten

Ein kleiner, kostenloser Beitrag für Dich als Leser, aber ein grosser, unterstützender Beitrag für uns als Reisende. Affiliate-Programm bedeutet, dass wir für alle Artikel oder Unterkünfte, die Du über einen Werbe-Banner auf unserer Website kaufst oder buchst eine kleine Provision erhalten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir auch selber nutzen oder guten Gewissens empfehlen können. Dabei entstehen Dir keine Mehrkosten und wir können unsere Reisekasse ein wenig aufstocken, um Euch auch weiterhin mit Geschichten und Bildern aus der Ferne zum Eintauchen und Abtauchen in andere Welten zu animieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.