Camping-Wäscheleine – Wäsche trocknen auf Reisen

von Edith
Camping-Wäscheleine am VW Bus befestigt - Wäsche trocknen auf Reisen

Erfahrungsbericht: Wäsche trocknen beim Camping

Das mit dem Wäsche trocknen auf Reisen kann ja durchaus eine Herausforderung sein. Eine gute Camping-Wäscheleine kann Faktoren wie schlechtes Wetter, feuchte Nächte und kurze Trockenzeiten, wegen der Weiterfahrt, natürlich nicht aushebeln. Dennoch gehört eine Outdoor-Wäscheleine fürs Wohnmobil oder den Backpacker zu den Tools, die das Wäsche trocknen auf Reisen in jedem Fall erleichtern.

Dabei ist die Camping-Wäscheleine nicht etwa ein Marketingprodukt, dass einem herkömmlichen Seil nur einen fachgerechten Namen gibt. Im Gegenteil. Sie muss den Camping Test bestehen. Und dazu gehören besondere Eigenschaften, auf die es beim Kauf zu achten gilt.

Diese nennen wir Dir in unserem Blogbeitrag, stellen Dir verschiedene Modelle vor und berichten von unseren Erfahrungen mit der Camping-Wäscheleine.

Übrigens haben wir uns auch mit anderen Themen beschäftigt, die im Alltag am Rande laufen, beim Camping aber zu kleinen Herausforderungen werden können. Vielleicht interessiert Dich dazu auch unserer Blogbeitrag Toilette im VW Bus – Unsere Erfahrungen und Tipps.

Fünf Eigenschaften, die eine gute Camping-Wäscheleine ausmachen

Natürlich kannst Du auch eine herkömmliche Schnur oder ein Seil beim Campen und fürs Reisen nutzen. Es gibt aber fünf gute Gründe, warum die Anschaffung einer Reise-Wäscheleine absolut sinnvoll ist.

Dabei spielt es keine Rolle, ob Du sie Dir für das Wohnmobil oder eine Rucksack-Tour kaufst. Sie sollte, aus unserer Sicht, in jedem Fall die folgenden Eigenschaften vorweisen.

Kompakt und leicht soll sie sein, die Camping-Wäscheleine. Diese beiden Eigenschaften erklären sich von selbst. Je weniger Stauraum genutzt wird und geringer das Gewicht, desto entspannter gestaltet sich das Packen.

Sie sollte zudem flexibel sein, um sie spannen zu können und den Gegebenheiten zum Befestigen anzupassen. Es sind nicht immer Bäume vorhanden und diese stehen in der Regel auch nicht im perfekten Abstand zueinander.

Eine Outdoor-Wäscheleine muss windfest sein. Unabdingbar sind daher bereits fix integrierte Klammern oder eine Zwirbel-Funktion zum Aufhängen. Was das bedeutet erklären wir später noch genauer. Wichtig ist, dass Du keine zusätzlichen Wäscheklammern brauchst. Schließlich ist das Wäsche trocknen auf Reisen im Wind und bei Sonnenschein die beste und schnellste Variante Deine Klamotten wieder „schrankfit“ zu machen.

Multifunktional im Hinblick auf ihre Befestigung ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium. Die Varianten sind da vielfältig. Ob eine Camping-Wäscheleine mit Saugnapf, mit Klemmen oder Magneten, sie sollte auch ohne Baum einsetzbar sein.

Camping-Wäscheleine am VW Bus befestigt - Wäsche trocknen auf Reisen
Wäsche trocknen auf Reisen gelingt mit einer praktischen Camping-Wäscheleine leicht

Die Camping-Wäscheleine – Ein Vergleich

Welche Camping-Wäscheleinen gibt es überhaupt? Wie schon beschrieben, sind die Modelle vielfältig. Ausziehbar oder flexibel, mit integrierten Klammern, zum Zwirbeln, mit Haken oder Saugnäpfen.

Wir stellen Dir im Folgenden verschiedene Wäscheleinen vor, die unterschiedliche Eigenschaften aufweisen. So kannst Du Dir einen Überblick verschaffen, welche Kriterien Dir wichtig sind.

Die ausziehbare Wäscheleine

Die ausziehbare Camping-Wäscheleine* befindet sich einer kleinen Trommel und ist auf bis zu acht Metern variabel ausziehbar. Mit den Haken an beiden Enden ist es möglich sie an diversen Stellen, auch am Fahrzeug, anzubringen.

Die Leine selbst besteht aus Nylon und gilt als stabil und langlebig. Leider sind die Wäscheklammern und winddichten Clips nicht in die Wäscheleine integriert, sondern Zubehör und entsprechend mehr Gepäck.

Der Vorteil ist natürlich, dass diese nicht Gefahr läuft, sich beim Aufrollen zu verheddern oder verknoten. Gleichzeitig hast Du eine unflexible Box im Gepäck, was je nach Stauraum von Nachteil seien kann.

Die Expander-Wäscheleine

Die Expander-Wäscheleine* ist, aufgrund ihrer PVC Ummantelung, ebenfalls als stabil beschrieben. Du kannst den 1,80 m langen Expander bis auf eine Länge von 3,60 m ausdehnen.

Die Camping-Wäscheleine verfügt über zwölf verschiebbare Klammern. Diese kannst Du mit Gummiperlen festsetzen, so dass sie nicht verrutschen können.

Mit den beiden Expander adäquaten Haken an den Enden ist Sie einfach zu befestigen. Sie ist leicht und flexibel, entsprechend auch zum Rucksackreisen gut geeignet.

Die gezwirbelte Wäscheleine

Die gezwirbelte Coghlans Expander-Wäscheleine* funktioniert nach dem Zwirbel-Prinzip. Sie besteht aus ineinander gedrehten Gummiseilen. In den dadurch entstehenden Ösen kannst Du Deine Wäsche unkompliziert, auch im Wind, aufhängen.

Die Enden sind beidseitig mit zwei großen Kunststoffkarabinern versehen, die es Dir ermöglichen, sie an allen verfügbaren Stellen, z.B. auch an den Spiegeln des Fahrzeugs, zu spannen. Sie lässt sich von 1,60 m auf bis 3,50 m ausdehnen.

Leicht und kompakt passt sie wirklich überall rein. Nachteilig zeigt sich das Material auf Dauer, denn die Gummiseile leiern bei sehr häufiger Verwendung aus.

Die Wäscheleine mit Saugnapf

Diese elastische Reise-Wäscheleine* ist das Pendant zur Coghlans Expander, jedoch mit variablen Befestigungsoptionen, nämlich Saugnäpfen und Haken.

Insgesamt ist die Leine aber kürzer, so dass Du sie von 1,50 m lediglich bis auf 2,70 m ausdehnen kannst.

Dem Material und den dünnen Seilen entsprechend, wirst Du aber auch hier langfristig vermutlich mit Ausleiern oder Reißen rechnen müssen. Allerdings wird ein 4er Set geliefert, so dass Du sie bei Bedarf auswechseln kannst.

Die beste Camping-Wäscheleine – Unsere Erfahrungen

Die beste Camping-Wäscheleine ist unseren Erfahrungen zufolge die gezwirbelte Coghlans Expander. Das geringe Gewicht und die flexible Handhabung beim Packen sind kaum zu toppen.

Auch kannst Du sie so ziemlich überall spannen, im Zweifel rund ums Auto, wenn kein Baum oder Pfahl sich anbietet.

Die Kunststoffkarabiner sind sehr stabil, so dass wir sie z.B. auch oft nur an das Gitter unseres Grills am Sideboard einklemmen. Mittlerweile arbeiten wir zum Teil mit zwei Wäscheleinen parallel, um die Klamotten möglichst effektiv und schnell trocken zu bekommen.

Das Befestigen der Wäschestücke durch Zwirbeln gelingt bei kleinen und leichten Klamotten, wie z.B. Unterwäsche und Shirts super. Bei größeren Teilen, wie Pullover oder Hosen, legen wir die Kleidungsstücke über die Leine und stecken nur die Enden in die flexiblen Ösen.

Die Coghlans Expander Wäscheleine* begleitet uns nun schon mehrere Jahre beim Backpacken ebenso wie zum Camping. Zugegeben, es ist nicht immer die Selbe.

Wir drehen die Stränge regelmäßig neu ein, um diese wieder enger und strammer werden zu lassen, doch aufgrund der hohen Auslastung auf Langzeitreisen müssen wir sie leider immer mal wieder auswechseln. Dennoch bleibt sie für uns die beste Wahl fürs Wäsche trocknen beim Camping.

*HINWEIS: Dieser Bericht enthält Werbung und Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir für alle Artikel oder Unterkünfte, die Du über einen solchen Link auf unserer Website kaufst oder buchst eine kleine Provision erhalten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir auch selber nutzen oder guten Gewissens empfehlen können. Dabei entstehen Dir keine Mehrkosten und Du unterstützt uns darin auch weiterhin gute und informative Artikel auf Hummeln im Arsch zu veröffentlichen. Wir danken Dir für Deine Unterstützung.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.