Wildcampen in Griechenland – Unsere Erfahrungen und Reisetipps

von Edith
Wildcampen in Griechenland mit VW Bus- Unsere Erfahrungen und Reisetipps

Tipps für Deinen Griechenland Roadtrip mit dem Camper

Ein Griechenland Roadtrip mit dem Camper ist ein abwechslungsreiches und spannendes Abenteuer. Dabei gehört das eigentlich verbotene Wildcampen in Griechenland zur absoluten Traumvorstellung auf einer Reise mit dem Wohnmobil in das südeuropäische Land. Bei einem Campingurlaub in Griechenland sind der Entdeckerlust keine Grenzen gesetzt. Das Land birgt kulturelle und antike Schätze, wartet mit kilometerlangen, unbebauten Küstenabschnitten und traumhaften, kleinen Buchten auf.

Das trifft auf das Festland in Griechenland zu wie auch auf die über 3000 Inseln, die das Archipel beherbergt, die mitunter auch für einen Roadtrip mit dem Camper geeignet sind.

Griechenland ist aber auch ein Wanderparadies. Die Bergregionen bieten für jedes Level Möglichkeiten das Land zu auch zu Fuss zu entdecken. Alleine die Insel Kreta reizt Wanderlustige mit mehr als 400 Schluchten.

Wildcampen in den Bergen Griechenlands mit dem Camper
Griechenland bietet zahlreiche tolle Plätze zum Wildcampen in den Bergen

Nicht zuletzt verlockt Griechenland mit unzähligen Tavernen, die Köstlichkeiten traditioneller Hausmannskost, von leicht-mediterran bis zu winterlich-deftig, anpreisen.

Wir berichten von unseren Erfahrungen und geben Dir praktische Reisetipps, die für Deinen Griechenland Roadtrip mit dem Camper und insbesondere für das Wildcampen in Griechenland wichtig und nützlich sind.

Wildcampen in Griechenland

Zum Wildcampen nach Griechenland. Dies gehört sicher zu den sehnlichsten Wünschen vieler Camper, die mit dem Wohnmobil unterwegs sind.

Vollkommen verständlich. Denn es gibt kaum etwas Schöneres als Wildcamping in Griechenland und Freistehen an den herrlichsten Plätzen des Landes. Allem voran das Wildcampen direkt am Strand ist ein unvergessliches Erlebnis beim Camping in Griechenland.

Wir sind lange Zeit auf der Peloponnes unterwegs, wo wir fast ausschliesslich wildcampen. Mehr dazu findest Du in unserem Blogbeitrag Peloponnes Rundreise mit dem Camper.

In der Nebensaison finden sich auch gute Orte zum Campen direkt am Strand

Ist Wildcampen in Griechenland erlaubt?

Wildcampen in Griechenland ist verboten. Dies möchten wir an dieser Stelle klar und deutlich anmerken. Bussgelder für diese Ordnungswidrigkeit können gerne mehrere hundert Euro ausmachen, wenn das Vergehen geahndet wird.

Wenngleich diese Regel und die Verherrlichung des Wildcampens im Land kollidieren, erläutern wir in diesem Artikel, welche Lücken und Graubereiche das Wildcampen in Griechenland dennoch ermöglichen.

Zu allererst: Freistehen in Griechenland bedeutet nicht gleich Wildcampen. Wie auch in Deutschland gilt hier die Regel, dass Du mit dem Wohnmobil über Nacht zum Ausruhen parken darfst. Parken bedeutet allerdings nicht Campen. D.h. Tische, Stühle, Wäscheleinen oder die Markise müssen drinnen bleiben. Auch Outdoor-Kochen ist tabu.

Grundsätzlich ist das Wildcampen in Griechenland in der Nebensaison und im Winter genauso untersagt wie im Sommer.

Während das Verbot aber in der Hochsaison und an manchen Orten auch in der Nebensaison von der Polizei streng kontrolliert wird, offenbaren sich im Herbst, Winter und Frühling viele Plätze, wo das Wildcampen in Griechenland geduldet wird.

Wildcampen am Meer in Griechenland mit VW Bus und Blick auf Sonnenuntergang aus dem Bus heraus
An kleinen Traumplätzen können wir im Herbst ungestört freistehen

Das können beispielsweise lange Strandabschnitte ohne Häuser sein. Aber auch die Strände von Feriensiedlungen eignen sich zum Wildcampen, da diese Orte in der Nebensaison meist völlig ausgestorben sind.

Es gilt der Spruch „Wo kein Kläger, da kein Richter“. Natürlich ist das kein Freifahrtschein zum Freistehen mit dem Wohnmobil. Denn letztlich geht die Polizei insgesamt massiver gegen das Wildcampen in Griechenland vor, als in früheren Jahren. Ergo gibt es auch an Orten Kontrollen, an denen subjektiv niemand gestört zu sein scheint.

Wildcampen in Griechenland im Winter direkt am Meer mit VW Bus T4 Syncro California mit Aufstelldach
Wildcampen in Griechenland ist verboten, wird aber in der Nebensaison vielerorts geduldet

Wie finde ich Plätze zum Wildcampen in Griechenland?

Du fragst Dich, wie Du die schönsten Plätze zum Wildcampen in Griechenland finden kannst? Wir suchen unsere Stellplätze selbst, nutzen die Satellitenaufnahmen bei Google Maps oder arbeiten mit der App Park4Night.

Hier sind nicht nur Plätze mit Fotos aufgeführt, auch die Kommentare der User sind oft hilfreich, um einschätzen zu können, ob das Wildcamping an einem Ort geduldet ist. Wir machen uns dann selbst ein Bild von den Orten und hören auf unser Bauchgefühl, bevor wir uns entscheiden, uns niederzulassen.

Neben den bereits genannten langen Strandabschnitten, ohne massgebliche Besiedelung im Hintergrund, bieten Tavernen und Strandbars oft die Möglichkeit auf ihren Parkplätzen zu Campen und auch die Toiletten und Strandduschen zu nutzen.

In der Regel erhoffen diese sich dadurch neue Gäste. Als Gegenleistung wünschen sich manche Besitzer, dass die Gäste lediglich einen Drink an der Bar nehmen, andere äussern klar, dass die Camper im Restaurant speisen müssen.

Ob Wildcampen in Griechenland letztlich geduldet wird oder nicht, ist immer Glückssache. Garantieren kann Dir das niemand. Aber die Erfahrungen anderer Camper, der gesunde Menschenverstand und die eigenen Intuition sind allesamt Faktoren, die sich bei der Suche nach einem Platz zum Wildcampen als sehr nützlich erweisen.

Reise Know-How: Griechenland Landkarte*

  • Reiß- und wasserfest
  • Handliches Format: 70×100 cm
  • 2-seitig bedruckt

Reise Know-How Landkarten zeichnen sich durch besonders stabiles Kunststoffpapier aus, das beschreibbar ist wie Papier, sogar mit Bleistift. Der Pappumschlag ist abnehmbar, so dass sich die Karte bequem in jede Tasche stecken lässt.

Unsere Erfahrungen beim Wildcampen in Griechenland

Unsere Erfahrungen beim Wildcampen in Griechenland sind, wie schon erwähnt, fast ausschliesslich positiver Natur. Dabei sprechen wir von den Monaten September bis Februar.

Nur einmal sagt uns die Polizei sehr freundlich, aber deutlich, dass wir den Strandabschnitt binnen zehn Minuten zu verlassen haben. In einer anderen Situation macht uns ein Einheimischer unmissverständlich klar, dass wir nicht erwünscht sind.

Grundsätzlich gilt es natürlich, keine Privatgrundstücke aufzusuchen und niemanden bewusst zu stören. Darüberhinaus sehen wir es als selbstverständlich an, weder Fäkalien noch Müll zu hinterlassen.

Wir sammeln oft den Müll Anderer erstmal ein, wenn wir irgendwo ankommen und wünschen uns, dass alle Orte, an denen wild gecampt wird, sauber verlassen werden.

Wildcamping in Griechenland mit dem Camper VW Bus T4 California mit Aufstelldach
Verlasse jeden Platz mindestens so sauber, wie du ihn vorgefunden hast

Zu unseren Tipps zum Wildcampen in Griechenland gehört, Ansammlungen von Wohnmobilen auf kleinen Flächen zu meiden, denn je mehr Camper sich ansammeln, desto grösser die Wahrscheinlichkeit weggeschickt zu werden.

Ausnahmen bilden hier Orte, die offensichtlich geduldet sind, weil z.B. der Bäckerwagen oder Gemüsehändler täglich kommt oder die Polizei selbst Stippvisiten fährt, um zu schauen, ob alles okay ist.

Tische und Stühle bauen wir in der Regel auf. Parkplätze sind dabei aber ebenso ausgenommen wie Stellplätze, die nach unserem Bauchgefühl dafür nicht angemessen erscheinen.

Wildcampen in Griechenland am Stausee mit dem VW Bus T4 Syncro California Coach mit Aufstelldach zum Sonnenuntergang
An manchen Orten können wir das Camping-Equipement rausstellen

Bspw. übernachten wir ortsnah bei den Klöstern von Meteora (der innere Radius gleich um die Klöster ist als klare Campingverbotszone deklariert) und entscheiden hier lediglich ausserhalb der Zone über Nacht zu parken, was auch unkompliziert gelingt.

Im Allgemeinen finden wir auf unserem Griechenland Roadtrip mit dem Camper in der Nebensaison immer schöne Plätze zum Wildcampen. Sowohl am Strand wie auch in der Einsamkeit der Natur.

Dabei fühlen wir uns immer sicher und empfinden das Wildcampen in Griechenland nicht als gefährlich. Es gilt dem gesunden Menschenverstand und Bauchgefühl zu folgen. Wir können ausschliesslich von positiven Erfahrungen beim Wildcamping in Griechenland berichten.

Reise Know-How: Roadtrip Balkan-Halbinsel*

  • 424 Seiten
  • 7 Routenvorschläge
  • 10 Länder

Mit dem Roadtrip Handbuch lässt sich der perfekte Roadtrip über die Balkan-Halbinsel planen und die kulturelle Vielfalt und grandiose Natur Osteuropas entdecken. 7 Routenvorschläge von drei bis 16 Wochen Länge…

Camping in Griechenland – Allgemeine Tipps und Tricks

Woher bekommst Du in Griechenland Wasser und Gas für deinen Camper? Wo kannst Du Grauwasser und Müll entsorgen? Wir berichten Dir hier von unseren Erfahrungen und verraten Dir ganz allgemein nützliche Tipps und Tricks für Wildcamper in Griechenland.

Wassertank füllen beim Wildcampen in Griechenland

Griechenlands Sommer sind heiss. Vielleicht ist das der Grund, warum überall im Land öffentliche Wasserstellen zu finden sind. Wasserhähne sind in jeder Ortschaft oder an markanten Stellen zugänglich.

Für uns ist immer wichtig, kurz das Wasser laufen zu lassen und nach Geruch und Färbung zu entscheiden, ob wir es in unseren Tank füllen.

Zudem wirst Du am Wegesrand immer auf natürliche Quellen stossen. Dort kommt das Wasser ziemlich sicher direkt aus den Bergen und ist frisch und kalt zu geniessen. Die Einheimischen halten meist, um sich für den kleinen Durst zwischendurch die Trinkwasserflasche zu füllen.

Übrigens auch eine gute Option für Camper nachhaltiger unterwegs zu sein. Neben einer Trinkflasche* im Gepäck, kannst Du Deine gekauften PET Flaschen oder einen Kanister hier immer wieder mit Trinkwasser füllen.

Grundsätzlich bietet sich zum Auffüllen Deines Wassertanks auch ein Kanister mit Ausgiesstülle* an. Denn an Quellen, aber auch an den Wasserstellen mit Hahn kannst Du oft keinen Wasserschlauch nutzen oder anbringen.

Wassertank von VW Bus auffüllen mit Wasserkanister mit Ausgiesstülle
Ein Wasserkanister mit Ausgiesstülle ist sinnvoll

Darüber hinaus bieten Tankstellen in der Regel kostenlos Wasser an, auch dann, wenn Du nicht tankst. Natürlich immer erstmal freundlich anfragen.

Solltest Du während Deines Griechenland Roadtrips mit dem Camper nicht ohnehin öffentliche Wasserstellen passieren, hilft Dir auch hier die App Park4Night mit dem violetten Symbol „Zusätzliche Dienstleistungen“.

Gas auffüllen in Griechenland

Auch beim Thema Gas ist die Park4Night App mit ihren „Zusätzlichen Dienstleistungen“ sehr nützlich. Denn dahinter verbergen sich u.a. Tankstellen und Gashändler, die Dir die Flasche auffüllen oder tauschen.

Alternativ ist es immer sinnvoll einfach an Tankstellen oder beim Händler anzufragen. Wir konnten sogar unsere blaue 2,75 kg Gasflaschen R 907 auffüllen lassen. Das ist zwar nicht legal, aber es gibt immer wieder Händler, die es trotzdem machen.

Günstig Tanken in Griechenland

Wenn du mit dem Wohnmobil nach Griechenland fährst, solltest Du Dich auf gesalzene Spritpreise einstellen. Die Benzinpreise in Griechenland gehören mit zu den höchsten in Europa.

Im Herbst 2021 liegt der Schnitt für den Liter Super Benzin 95 bei 1,72 €. Der Preis für einen Liter Diesel ist etwa 0,25 € günstiger. Auf der Insel Kreta kannst du nochmal 0,10 € addieren.

Unseren Erfahrungen nach können die Preise von Tankstelle zu Tankstelle sehr schwanken und bis zu 0,10 € pro Liter auseinanderliegen. Um Kosten zu sparen, empfehlen wir Dir die kostenlose App fuelGR für Apple und Android, die die aktuellen Benzinpreise fast immer stimmig wiedergibt.

Toilette und Grauwasser entsorgen beim Wildcampen in Griechenland

Fährst Du mit dem Camper durch Griechenland, wirst Du hinsichtlich der Entsorgung der Chemietoilette und Grauwasser beim Wildcampen vor eine Herausforderung gestellt.

Da wir keine Chemietoilette nutzen, können wir zur Entleerung natürlich nur begrenzt Auskunft geben. Allerdings wissen wir von anderen Campern und durch unsere Recherchen, dass dies eigentlich nur auf Campingplätzen möglich ist.

Neben der Trockentrenntoilette* bietet sich als bessere Alternative zur Chemietoilette auch die mobile Klapptoilette* an, mit der wir sehr zufrieden sind. Hier hängst Du einfach einen Müllbeutel hinein, angereichert mit Katzenstreu. Diesen kannst Du im Hausmüll entsorgen.

Übrigens nutzen wir auch ein Pop-Up Toilettenzelt*. Das ist in einem kleinen Camper super hilfreich.

Toilettenzelt Wildcamping am Strand mit VW T4 Syncro
Im Pop-up-Zelt nutzen wir ungestört unsere Klapptoilette

Auch bei der Entsorgung von Grauwasser finden sich, ausser auf Campingplätzen, kaum Entsorgungsmöglichkeiten. Wir nutzen daher immer Gullis zum Ablassen, wo das Abwasser direkt in die Kanalisation läuft.

Aber Achtung! Meide dabei die Nähe von Seen oder dem Meer, da manchmal die Rohre aus der Kanalisation dort hinein abgeleitet werden.

Müllentsorgung beim Wildcampen in Griechenland

Die Müllentsorgung beim Wildcampen in Griechenland gestaltet sich zur Abwechslung mal einfach.

Die griechischen Haushalte verfügen nämlich nicht über eine eigene Mülltonne. Jeder nutzt die großen Sammelcontainer, die in geringen Abständen zueinander die Strassennränder säumen.

Diese kannst Du ebenso nutzen wie die zahlreichen Müllcontainer an öffentlichen Orten wie z.B. Stränden. In der Regel gibt es hier die Möglichkeit zwischen den Rohstoffen zu trennen. Blau für Plastik, Alu und Papier, Grün für Haus- und Restmüll. Zudem findest Du überall gelbe Altglascontainer.

Wäsche waschen beim Wildcampen in Griechenland

Wir waschen in der Regel unsere Wäsche mit der Hand in einer faltbaren Waschschüssel*. Alternativ stellt eine Waschtonne aus Hartplastik* eine ziemlich gute Option zum Wäschewaschen unterwegs dar.

Diese ist leicht mit Spanngurten am oder im Wohnmobil zu befestigen. Während der Fahrt wird die Wäsche so durchgerüttelt, dass der Prozess einem Waschmaschinengang nahe kommt.

Camping-Tipp: Reisewäscheleine*

Handlich, praktisch, leicht. Mit einer Reisewäscheleine* kannst Du das Mitschleppen von Wäscheklammern vermeiden und Deine Klamotten auch bei Wind trocknen. Die gezwirbelte Leine ermöglicht es Dir nämlich Deine Klamotten einzuklemmen. Weitere Tipps und Empfehlungen zu nützlichen, funktionalen Reiseutensilien findest Du auf unserer Roadtrip Packliste.

Aber auch wir wünschen uns manchmal eine echte Waschmaschine und ganz saubere Bettwäsche und Klamotten. Dann steuern wir in der Regel einen Campingplatz an.

Alternativ findest Du aber bei einer Reise mit dem Camper durch Griechenland immer Waschsalons. Auch hier hilft Dir die App Park4Night mit dem violetten Symbol „Zusätzliche Dienstleistungen“.

Wäsche trocknen beim Wildcampen in Griechenland an der Wäscheleine
Meistens waschen wir unsere Wäsche mit der Hand

Mobiles Internet beim Wildcampen in Griechenland

Da die Roaminggebühren im EU-Ausland mittlerweile wegfallen, kannst Du natürlich während Deines Campingurlaubs in Griechenland Deine deutsche Sim-Karte für mobiles Internet nutzen. Bei einer längeren Reise mit dem Wohnmobil durch Griechenland macht allerdings der Kauf einer griechischen Sim-Karte durchaus Sinn.

Obwohl in Griechenland im Vergleich zu anderen Balkanstaaten die Kosten für mobiles Internet recht hoch sind, lohnt sich der Kauf bei hohem Datenverbrauch und/ oder einer Langzeitreise in jedem Fall. Denn verglichen mit den Preisen deutscher Anbieter ist es immer noch günstiger.

Die drei gängigen Anbieter in Griechenland heissen Vodafone, Cosmote und Wind. Wir kaufen uns das Internet Paket SimpleFi On the go without contract von Wind. 20 GB kosten im Winter 2022 bei 60 Tagen Laufzeit 18,- €. Du kannst die Daten problemlos in jedem Wind-Shop aufladen.

Darüber hinaus nutzen wir für unsere Reisen als Camper einen mobilen Router von Netgear* mit Antennenanschluss und externer MIMO TS9-Antenne*. Dort legen wir die Sim-Karte ein und können so alle Geräte im Bus mit dem mobilen Internet verbinden.

Der Router ist dann dauerhaft am Strom angeschlossen. Der Akku sorgt dafür, dass Du ihn auch jederzeit beim Verlassen des Busses, auf Ausflüge oder Wanderungen mitnehmen kannst.

Pakete nach Griechenland schicken lassen

Möchtest Du auf Deiner Langzeitreise mit dem Camper durch Griechenland mal Pumpernickel naschen, Dein Geburtstagsgeschenk pünktlich erhalten oder Dich von Deinen Liebsten überraschen lassen?

Auch als Wildcamper kannst Du Dir ein Paket nach Griechenland schicken lassen.

Aufgrund unserer eigenen Erfahrungen weisen wir zunächst mal darauf hin, dass Pakete nach Griechenland in der Regel weniger als zehn Werktage unterwegs sind. Die Preise bei DHL sind durchaus erschwinglich.

Unsere Tipps für den Versand eines Paketes nach Griechenland findest Du im Folgenden:

  • Lasse Dir das Paket direkt an eine DHL Station schicken.
  • Schreibe einen Campingplatz an, ob das Paket dorthin geliefert werden kann, wenn Du den Platz dann auch für ein oder zwei Nächte aufsuchst.
  • Bist Du länger an einem Ort oder in der Umgebung, frage in einer Kafetéria nach. Die kleinen Cafés scheinen unserem Wissen nach, eine gute Anlaufstelle hierfür zu sein.
  • Poste in einer Griechenland-Facebook-Gruppe, ob ein Grieche oder Expat, der auf Deiner Route lebt, ein Paket für Dich in Empfang nimmt. Da sollte sich ebenfalls jemand finden, zumal überall in Griechenland Deutsche Auswanderer leben.

Grundsätzlich gilt, dass Du eine griechische Telefonnummer angeben musst, damit Du angerufen werden kannst, wenn das Paket da ist.

Michael Müller Verlag Reiseführer Peloponnes*

  • 576 Seiten
  • 235 Fotos
  • 56 Karten und Pläne

Mit dem Peloponnes Reiseführer hast Du einen akribisch recherchierten Begleiter an der Seite, der mit bewährten Tipps und hilfreichen Hinweisen Deine Peloponnes-Reise zu einem individuellen und gelungenen Erlebnis werden lässt.

Weitere Griechenland Reiseberichte

Mit dem Wohnmobil nach Kreta

Ein Roadtrip mit dem Wohnmobil nach Kreta ist ein facettenreiches Abenteuer, das schon mit der Anreise auf die größte, griechische Insel beginnt. Kreta mit dem Wohnmobil zu erkunden…

Ausflugsziele rund um Chania – Highlights und Sehenswürdigkeiten

Chania gehört zu den beliebtesten Reisezielen auf Kreta. Malerische Strände, imposante Berge und überwältigende Schluchten bilden ein Zusammenspiel mit traditionellen Dörfern und lokalen Delikatessen…

Hafenstadt Chania – Ein Highlight auf Kreta

Chania, die urbane Perle Kretas! Der Besuch der betörend zauberhaften Altstadt von Chania im Nordwesten der Insel gilt als ein absolutes Highlight einer Kreta Rundreise. Flaniere entlang des …

*HINWEIS: Dieser Bericht enthält Werbung und Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir für alle Artikel oder Unterkünfte, die Du über einen solchen Link auf unserer Website kaufst oder buchst eine kleine Provision erhalten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir auch selber nutzen oder guten Gewissens empfehlen können. Dabei entstehen Dir keine Mehrkosten und Du unterstützt uns darin auch weiterhin gute und informative Artikel auf Hummeln im Arsch zu veröffentlichen. Wir danken Dir für Deine Unterstützung.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.